Katalog Seite 4

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Katalog Seite 4

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
 88 088 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
zu Jakob und Wilhelm Grimm: Die Bremer Stadtmusikanten
Zeichnung, Leimfarbe, um 1958, 379×249, sign., verso von Johanna Hegenbarth betitelt und bez.: I. Band, Reclam Universal Bibliothek, S. 137.
und verworfene Zeichnung zu  Basile „Das Dekameron, Vierter Tag.
WV Zesch B VI 511.
2000.-
 89 089 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
zu Nikolai Gogol: Tote Seelen
Beim Anblick von Tschitschikow warf der Gouverneur das Bologneser Hündchen und die Konfektschachtel von sich. I. Teil, 8. Kapitel, Variante zu S. 222.
Zeichnung, Feder, Tusche, 1948, 103×144, sign., verso Nachlaßstempel und von fremder Hand betitelt.
WV Zesch F VII 944.
280.-
 90 090 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
zu Nikolai Gogol: Tote Seelen
Tschitschikow und der General im Gespräch, II. Teil, 2. Kapitel, Variante zu S. 394.
Zeichnung, Feder, Tusche, 1948, 125×159, sign., verso Zeichnung, Zuschauer und Nachlaßstempel.
WV Zesch F VII 948.
280.-
 91 091 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
Illustration zu Gustave Flaubert: Die Legende von Sankt Julian dem Gastfreundlichen
Nach der nächtlichen Überfahrt steht Julian dem Aussätzigen gegenüber und gibt ihm den verlangten Wein.
Zeichnung, Feder, Pinsel, Tusche, 1957, 312×251, sign, verso oben drei Klebestellen von alter Montierung.
Abgebildet in:  G. Flaubert, Die Legende von Sankt Julian dem Gastfreien. In drei Erzählungen, Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig 1960, S. 118.
WV Zesch F VII 981.
400.-
 92 092 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
zu Giambattista Basile „Das Pentameron”
Die kleine Viola und der Zauberer
Zeichnung, Feder, Pinsel, Tusche, 1954, 147×196, sign., verso Widmung.
WV Zesch F VII 940.
Beigegeben:  zu G. Basile „Das Pentameron”, Die fünf Söhne nehmen Abschied von ihrem Vater, Zeichnung, Feder, Tusche, 1954, 223×136, verso betitelt und bez. S. 174.
WV Zesch F VII 868.
350.-
 93 093 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
zu Gustave Flaubert: Die Legende von St. Julian dem Gastfreien
Julian erschlägt den Drachen von Oberbirbach
Zeichnung, Feder, Pinsel, Tusche, 1958, 494×381, sign., verso Straßenarbeiter (durchkreuzt), außerdem bez.: zu Abenteuerlicher Simplicissimus, 1958. Vgl. die Abbildung in: G. F., Drei Erzählungen, Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig, 1960,
S. 91.
WV Zesch D VII 562.
700.-
 94 094 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
Die Klamm
Radierung, 1917, 318×245, sign., betitelt, bez.: 10 Drucke bei vernichteter Platte, sehr selten. Vorbild in der Natur für diese Radierung war die Edmundsklamm bei Böhmisch-Kamnitz.
WV Lewinger 44.
100.-
 95 095 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
Der Prediger
Radierung, um 1918, 390×145, Blattgröße: 517×347, sign., betitelt, Das Interieur der Radierung ist nach der Innengestaltung der Prager Kirche „Maria Schnee” gezeichnet. In altem Passepartout montiert.
WV Lewinger 85.
200.-
 96 096 Hegenbarth, Josef
(Böhmisch-Kamnitz 1884 – 1962 Dresden)
Illustration zu Gustav Schwab
„Das Gewitter”
Urahne, Großmutter, Mutter und Kind vom Schlage miteinander getroffen sind..
Radierung, um 1919, 344×219, Blattgröße: 517×347, sign., betitelt, bez. Vorzugsdruck, im alten Passepartout montiert.
WV Lewinger 174.
200.-
 97 097 Heiliger, Bernhard
(Stettin 1915 – 1995 Berlin)
Steinbildhauerlehre, 1938 – 1941 Studium an der Hochschule für Bildende Künste, Berlin bei Arno Breker und Richard Scheibe, 1939 Zusammentreffen mit Aristide Maillol, 1947 – 1950 Professur an der Hochschule für angewandte Kunst, Berlin-Weißensee, Teilnahme an der documenta 1955, 1959 und 1966, Lehrtätigkeit an der Hochschule der Künste, Berlin-Charlottenburg. 1974 Großes Verdienstkreuz der BRD, 1975 Lovis Corinth-Preis.

Ohne Titel
Lithographie in Braun, 1960, 178×258, Blattgröße: 501×384, sign., dat.

180.-
 98 098 Heiliger, Bernhard
(Stettin 1915 – 1995 Berlin)
Ohne Titel (Paar)
Lithographie in Braun, 1960, 189×271, Blattgröße: 501×350, sign., dat.
180.-
 99 099 Heiliger, Bernhard
(Stettin 1915 – 1995 Berlin)
Ohne Titel
Lithographie in Dunkelbraun, 1960, 280×18, Blattgröße:540×382, sign., dat.
180.-
 100 100 Heiliger, Bernhard
(Stettin 1915 – 1995 Berlin)
Ohne Titel
Lithographie, 1960, 470×290, Blattgröße: 757×537, sign., dat.
200.-
 101 101 Heisig, Bernhard
(Breslau 1925 – 2012 Strodehne/Rathenow)
Über der Stadt
aus der Mappe „30 Jahre SDAG Wismut”, 1976, Blatt 6.
Lithographie, 1974/76, 410×290, sign., betitelt, Auflage: 50 Exemplare; verso roter Sammlerstempel. Notiz des Künstlers zur Arbeit: „…setzt ein jugendliches Liebespaar vor eine weite, nächtliche, lichtdurchflutete Stadt. Ihr Glück ist eingebettet in das Leben der Gesellschaft.“
Die meisten Mappen sind vermutlich vernichtet, daher selten!
WV Sander 482.
300.-
 102 102 Heisig, Bernhard
(Breslau 1925 – 2012 Strodehne/Rathenow)
Frankenhausen
(zum 450. Jahrestag des Deutschen Bauernkrieges)
Lithographie, 1975, 390×285, Blattgröße: 500×386, sign., betitelt, Widmung.
300.-
 103 103 Heisig, Bernhard
(Breslau 1925 – 2012 Strodehne/Rathenow)
Studie zum Faust
Lithographie, 1983, 190×222, Blattgröße: 500×376, sign., betitelt, Widmung.
300.-
 104 104 Hennig, Albert
(Kleinzschocher/Leipzig 1907 – 1998 Zwickau/Sachsen, Künstler des Bauhauses)
Bergdorf
Aquarell und Stift, 1984, 130×169, sign., dat., auf Untersatzkarton lose montiert.
500.-
 105 105 Héroux, Bruno
(Leipzig 1868 – 1944 Leipzig)
1886 – 1892 Studium an der Königlichen Akademie für Graphische Künste in Leipzig, 1908 Professur, 1900-1910 häufige Ausstellungen im Salon Artistes Francais in Paris, bedeutender Illustrator. Förderung durch Max Klinger.

Austern und Kaviar
Radierung in Braun, o. J., 201×140, Blattgröße: 375×268, sign., betitelt, verso roter Sammlerstempel.

120.-
 106 106 Hippold, Erhard
(Wilkau 1909 – 1972 Bad Gottleuba)
Lehre als Porzellanmaler, 1928-31, Dresdner Kunstgewerbeschule bei Karl Rade, bis 1933 Studium an der Kunstakademie Dresden bei Ferdinand Dorsch und Max Feldbauer. Freundschaft mit Carl Lohse.

Ohne Titel
Monotypie, o. J., vermutlich 1950er Jahre, 245×390, verso von Johanna Hippold handschriftlich aus dem Nachlaß bestätigt, gerahmt.

300.-
 107 107 Hirsch, Karl-Georg
(geb. 1938 Breslau, lebt in Leipzig)
Der Eindruck
Farbholzschnitt, 1981, 340×477, sign., dat., betitelt, bez. e. a., abgebildet auf dem Außentitel des Katalogs des SKH, Galerie Unter den Linden, K.-G. Hirsch, K.-H. Apelt, Detlef Reinemer, Grafik und Plastik, Verkaufsausstellung vom 11. 7. – 3. 8. 1985.
150.-
 108 108 Hirsch, Karl-Georg
(geb. 1938 Breslau, lebt in Leipzig)
S.(Sisyphos) am Gipfel
Holzschnitt auf gelblichem Fond, 1989, 322×248, Blattgröße: 531×385, sign., dat., num.(38/50), betitelt.
180.-
 109 109 Horn, Harry
(geb. 1929 Berlin, lebt in Berlin)
Der faule See in WSS (Berlin-Weißensee)
Ölfarben auf Hartfaser, 2017, 350×400, sign., dat., verso sign, betitelt.
380.-
 110 110 Horn, Harry
(geb. 1929 Berlin, lebt in Berlin)
An der Wollankstraße
Ölfarben auf Hartfaser, 2017, 260×400, verso sign., betitelt.
350.-
 111 111 Horn, Harry
(geb. 1929 Berlin, lebt in Berlin)
In Berlin Mitte
Ölfarben auf Hartfaser, 2017, nach einer Skizze von 1970, 405×355, verso sign., betitelt.
400.-
 112 112 Hussel, Horst
(Greifswald 1934 – 2017 Berlin)
Ohne Titel, Sommertag
Zwei Zeichnungen, Feder, Tusche o. J., 164×138 und 140×178, unsign., eine betitelt.
Abbildung, Sommertag.
80.-
 113 113 Hussel, Horst
(Greifswald 1934 – 2017 Berlin)
Figur mit Krone
Holzschnitt, 28. XII. MMI, 1035×373, sign., dat., bez. Probedruck, Vom Künstler von Hand vom Holzstock abgerieben. Auflage: 3 Exemplare.
500.-
 114 114 Hussel, Horst
(Greifswald 1934 – 2017 Berlin)
Figuren mit Schirm
Lithographie, 1961, 360×200, Blattgröße: 535×380, sign., dat., num.(5/6), sechs, vermutlich, Firnisflecke und altersbedingt etwas unfrisch. Selten!
WV Lübbert/Röske 61/6.
120.-
 115 115 Hussel, Horst
(Greifswald 1934 – 2017 Berlin)
Für Christiane S.(II).
Siebdruck nach Holzstichcollage, 1976, 355×253, Blattgröße: 540×380, sign., num.(31/35), unter Passepartout lose montiert., Abbildung in: M. Küchler (Hrsgb.), Verse für Verliebte von 59 Dichtern aus 28 Ländern, Verlag Volk und Welt, Berlin, 1974, S. 37. Eines der Schönsten Bücher der DDR , 1974.
WV Lübbert/Röske 76/2.
130.-
 116 116 Hussel, Horst
(Greifswald 1934 – 2017 Berlin)
Für Christiane S.(V)
Siebdruck nach Holzstichcollage, 1976, 365×243, Blattgröße: 538×380, sign., num.(32/35), unter Passepartout lose montiert, Abbildung in: Poesiealbum 79, Barthold Hinrich Brockes, Verlag Neues Leben, Berlin (1974), S.19.
WV Lübbert/Röske 76/5.
130.-

<< Seite 3 | Seite 5 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14