Katalog Seite 12

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Katalog Seite 12

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
 318 318 Rudolph, Wilhelm
(Chemnitz 1889 – 1982 Dresden)
Sitzender Pavian
Holzschnitt auf chamoisfarbenem Zanders-Bütten, vor 1945, 375×425, in Sütterlin-Schrift sign., bez. Handdruck, unter Passepartout montiert. Ausdrucksvolle Schilderung einer Tierphysiognomie!
420.-
 319 319 Rudolph, Wilhelm
(Chemnitz 1889 – 1982 Dresden)
Gewitterlandschaft
Holzschnitt, vermutlich 1970er Jahre, 402×496, sign.
verkauft
 320 320 Sagert, Horst
(Dramburg/Pommern 1934 – 2014 Berlin, bedeutender Bühnenbildner und Theaterregisseur, Zusammenarbeit mit B. Besson und Peter Zadek, Träger des Kunstpreises von Berlin, 1998)
Drachenkopf
Unikater Zinnguß, vermutlich nach 1965/67 im Zusammenhang mit der Inszenierung „Der Drache” von Jewgenij Schwarz am Deutschen Theater, Berlin, 1965. Höhe mit Stele: 110, Breite: 80, Tiefe: 60, mon., auf Marmor-Plinthe: 90x90x20.
700.-
 321 321 Sagert, Horst
(Dramburg/Pommern 1934 – 2014 Berlin, bedeutender Bühnenbildner und Theaterregisseur, Zusammenarbeit mit B. Besson und Peter Zadek, Träger des Kunstpreises von Berlin, 1998)
Marsyas
Medaille, Terrakotta, 1991, kreisrund, Durchmesser: 220, mon.(2x), dat.(2x), betitelt, bez. M. (18. 1. 91). Das Marsyas-Relief mit feinsten Ziselierungen. Einzelstück. Aufbewahrung in einem Sperrholz-Behälter mit Außenbeschriftung. Der Künstler hat sich ca. 10 Jahre mit dem Marsyas-Thema beschäftigt. Dies findet in der 5. Plastik-Edition mit 12 Skulpturen, 1999 sowie dem Künstlerbuch „Marsyas, Die Flughaut des Marsyas im Mondlicht – Auferstehung”, 2000, seinen Höhepunkt und Abschluß.
600.-
 322 322 Sagert, Horst
(Dramburg/Pommern 1934 – 2014 Berlin, bedeutender Bühnenbildner und Theaterregisseur, Zusammenarbeit mit B. Besson und Peter Zadek, Träger des Kunstpreises von Berlin, 1998)
Mekel
Unikate Medaille, Silber mit drei Halbedelsteinen besetzt, 19. 2. 1992, kreisrund, Durchmesser: 59, bez. RRM (Raeterepublik Mekelenburg). Zur vorliegenden Arbeit wurde der Künstler von seinem damaligen Freund Horst Hussel inspiriert, der am Künstlerbuch der DRONTE-Presse, Die Waehrung der Raeterepublik Mekelenburg, arbeitete und dieses 1994 als 2. Druck edierte.
2 Abbildungen (Vorder- und Rückseite)
verkauft
 323 323 Sagert, Horst
(Dramburg/Pommern 1934 – 2014 Berlin, bedeutender Bühnenbildner und Theaterregisseur, Zusammenarbeit mit B. Besson und Peter Zadek, Träger des Kunstpreises von Berlin, 1998)
Sonnenhirsch
(Entwurf für eine Eisen-Plastik)
Zeichnung, Feder, Pinsel, schwarze und braune Tusche, 7. 6. (19)92, 460×352, sign., dat., unter Passepartout lose montiert.
500.-
 324 324 Sagert, Horst
(Dramburg/Pommern 1934 – 2014 Berlin, bedeutender Bühnenbildner und Theaterregisseur, Zusammenarbeit mit B. Besson und Peter Zadek, Träger des Kunstpreises von Berlin, 1998)
Geflügelte Puppen
auch: Zwei Glücksvögel – eudämonisches Amulett
Offset auf Maschinen-Bütten nach der gleichnamigen Zeichnung von 1981, die für das Bühnenbild „Der Widerspenstigen Zähmung” (Regie: Peter Zadek) entstand. 20. 11. 1981, 395×275, sign., num. (M/25 e. a.). Vorzugsausgabe von insgesamt 30 Ex. davon 5 auf Seide, 5 auf Battist und 20 auf Maschinen-Bütten. Erschienen anläßlich des 7. Graphikmarktes der Pirckheimer-Gesellschaft. Abgebildet in: Kleine Graphikbibliothek, Sonderheft, 1985, „Editionen der Pirckheimer-Gesellschaft”,
S. 9, Abb. 32.
300.-
 325 325 Sagert, Horst
(Dramburg/Pommern 1934 – 2014 Berlin, bedeutender Bühnenbildner und Theaterregisseur, Zusammenarbeit mit B. Besson und Peter Zadek, Träger des Kunstpreises von Berlin, 1998)
Scherben halten kein Versprechen. Vielleicht Baum, vielleicht Sarg, splittert die Fahrt nach Nirwana. (Selbstbildnis).
Radierung auf Hahnemühle-Bütten, 25. XI. 1985, 185×143, Blattgröße: 537×390, sign., dat., num.(14/100), bez. m/g und M. c., Blatt 8 der Mappe „Selbstbildnisse“, Zweiter Druck der Berliner Graphikpresse, 1985.
150.-
 326 326 Sandberg, Herbert
(Posen 1908 – 1991 Berlin)
Und weil der Mensch ein Mensch ist…(Porträt Hanns Eisler)
Lithographie, 1961, 175×120, sign., dat., auf dem Stein betitelt, aus der Mappe der Deutschen Bücherstube Nr. 16 „Herbert Sandberg”.
90.-
 327 327 Sandberg, Herbert
(Posen 1908 – 1991 Berlin)
Engels liest aus dem Kommunistischen Manifest, Karl Marx am Fenster
(aus dem Zyklus „Bilder zum Kommunistischen Manifest“ )
Decelithschnitt, 1968, 332×300, sign., dat, verso von fremder Hand bezeichnet.
120.-
 328 328 Scharff, Edwin
(Neu-Ulm 1887 – 1955 Hamburg)
1903 – 1907 Besuch der Kunstgewerbeschule in München, 1913 Gründungsmitglied der Münchener Neuen Secession, 1923 Professur an der Hochschule für Bildende Künste Berlin; nach der Machtergreifung der Nazis Versetzung nach Düsseldorf. Diffamierung seiner Werke. Tätigkeit ab 1946 an der Landeskunstschule in Hamburg. Seit 1999 Edwin-Scharff-Museum in Neu-Ulm. Auslobung eines Edwin-Scharff-Preises.

Familie am Meer
Radierung, 1917, 237×184, sign., dat., in der Platte mon., unter Passepartout lose montiert.

150.-
 329 329 Schmidt-Kirstein, Helmut
(Aue 1909 – 1985 Dresden)
1929-1933 Studium an der Technischen Hochschule und der Kunstgewerbe-Akademie Dresden, 1930 Studium der Kunstgeschichte in Wien. Militärdienst. 1945 Mitglied der Künstlergruppe „Der Ruf” in Dresden, ab 1955 Atelier im Künstlerhaus Dresden-Loschwitz, seit 1962 freischaffend.

Stilleben mit Paprika
Aquarell über Graphit, 21. Sept. (19)79, 365×510, sign.(Kirstein), dat., verso nochmals dat.

1400.-
 330 330 Schmidt-Kirstein, Helmut
(Aue 1909 – 1985 Dresden)
Mädchen mit Spiegel
Zeichnung, Aquarellfarben und Kohle, 1980, 478×626, sign., dat., verso von fremder Hand betitelt. Sehr ausdrucksstarke sensible Zeichnung!
1300.-
 331 331 Schmidt-Kirstein, Helmut
(Aue 1909 – 1985 Dresden)
Vier weibliche Akte
Lithographie, o. J., vermutlich 1960er Jahre, 311×345, sign., num.(12/20), verso roter Sammlerstempel.
verkauft
 332 332 Schultz-Liebisch, Paul
(Reinickendorf/Niederbarnim 1905 – 1996 Berlin)
Nur keine Angst
Ölfarben auf Hartfaser, 1984, 112×83, sign., dat., verso Aufkleber mit Titel.
verkauft
 333 333 Schultz-Liebisch, Paul
(Reinickendorf/Niederbarnim 1905 – 1996 Berlin)
Am Dorfteich
Ölfarben auf Hartfaser, 1984, 95×94, sign., dat.
verkauft
 334 334 Schultz-Liebisch, Paul
(Reinickendorf/Niederbarnim 1905 – 1996 Berlin)
Im Spreewald
Ölfarben auf Hartfaser, 1994, 100×140, sign., dat.
verkauft
 335 335 Schwimmer, Max
(Leipzig-Lindenau 1895 – 1960 Leipzig)
Weiblicher Rückenakt am Fenster
Aquarellfarben über Graphit auf Bütten, 1951, 420×295, sign., dat., unter Passepartout, im Rahmen der 1950er Jahre.
verkauft
 336 336 Sell, Lothar
(Treuenbrietzen 1939 – 2009 Meißen)
Dornröschen
Holzschnitt, 1969, 310×300, sign., dat., betitelt.
verkauft
 337 337 Sell, Lothar
(Treuenbrietzen 1939 – 2009 Meißen)
Frau Holle
Holzschnitt auf gelbem Fond, 1968, 390×270, sign., dat.
verkauft
 338 338 Simon, Klaus Wolf
(geb. 1948 Waldenburg, lebt in Wedemark)
Studium der Bildhauerei und Meisterschüler bei Wieland Förster an der Akademie der Künste der DDR zu Berlin von 1982-1986, danach freischaffend.

Porträtplastik Karl Liebknecht
Bronze, 1986, Höhe: 320, Breite:160, Tiefe: 175, Bronze-Plinthe: 165x175x30, mon., Stempel der Gießerei Schabow, Berlin. Edition des SKH 1986, Auflage: 15 Exemplare. Verzeichnet im Katalog des SKH, Plastikeditionen 1986-1988, Nr. 308.

2900.-
 339 339 Sitte, Willi
(Kratzau/Nordböhmen 1921 – 2013 Halle/Saale)
Kauerndes Liebespaar und zwei Köpfe
Lithographie in Braunschwarz, 1980, 405×303, Blattgröße: 333×396, sign., dat., num.(37/100), verso roter Sammlerstempel.
WV C. Raum/I. Sitte  80/4.
verkauft
 340 340 Sitte, Willi
(Kratzau/Nordböhmen 1921 – 2013 Halle/Saale)
Dem Zeichner Le Corbusier gewidmet
(aus der Folge Hommagen)
Zinkographie in Braun auf gelbem Fond, 1989, 587×490, sign., num.(12/50), i. d. Platte dat. und betitelt. Mittig rechts kleiner restaurierter Einriß außerhalb der Darstellung.
verkauft
 341 341 Sitte, Willi
(Kratzau/Nordböhmen 1921 – 2013 Halle/Saale)
Der nichtgehörte Ruf
Lithographie in Braun, 1999, 340×237, sign., dat., num.(26/30), verso von fremder Hand betitelt, im Passepartout montiert.
verkauft
 342 342 Sitte, Willi
(Kratzau/Nordböhmen 1921 – 2013 Halle/Saale)
Sich entkleidendes Paar
Farblithographie auf weißem Bütten, 2009, 475×295, sign., dat., von fremder Hand num. (73/100a), rechts unten Trockenstempel der Druckwerkstatt stein_werk, verso roter Sammlerstempel.
vgl. WV C. Raum/J. Sitte D 78/1
280.-
 343 343 Stelzmann, Volker
(geb. 1940 Dresden, lebte von 1948 bis 1989 in Leipzig, seither in Berlin, einer der Hauptvertreter der Leipziger Schule)
Demonstrationen II
Radierung, dreiteilig, 1969, 2 Platten (Außen) 295×166, 1 Platte (Mitte) 295×318, Blattgröße: 562×790, sign., dat., betitelt. Reflexion auf die Terrorjustiz in Westberlin und der Bundesrepublik.
WV Behrends/Musinowski 5.
verkauft
 344 344 Stötzer, Werner
(Sonneberg 1931 – 2010 Altlangsow)
Studien-Entwurf für ein Denkmal in Neubrandenburg (Relief)
Unikater Eisenguß, 1967, Höhe: 387, Breite: 210, Tiefe: ca. 30, angeschweißte Befestigung als Standfuß für Montierung. Wir bedanken uns bei der Witwe des Künstlers, Silvia Hagen, für die Autorisierung der Relief-Skulptur.
verkauft
 345 345 Stötzer, Werner
(Sonneberg 1931 – 2010 Altlangsow)
Ein Feld der Bronzetür des Klosters Unser Lieben Frauen, Magdeburg
Steinguß, 1967, 430×405, verso sign., dat., abgebildet in: W. S., Plastik und Zeichnung, Katalog der Staatlichen Museen zu Berlin und Staatliche Galerie Moritzburg, Halle, 1977, S. 39.
900.-
 346 346 Stötzer, Werner
(Sonneberg 1931 – 2010 Altlangsow)
Kleine Werrra I
Bronze, patiniert, 1978, Höhe: 75, Breite: 220, Tiefe: 85, mon., abgebildet im Katalog Werner Stötzer, Plastik und Zeichnung, Galerie Döbele Ravensburg, 30. Juni bis 15. Sept. 1984, S. 58, Nr. 21.
verkauft

<< Seite 11 | Seite 13 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15