Katalog Seite 8

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15

Katalog Seite 8

Lotnr. Künstler Beschreibung Preis
 204 204 Ticha, Hans 
Eigner, Peter 
Mittagsstunde 

Ticha, Hans
Eigner, Peter
Mittagsstunde
122. Druck der Mariannenpresse, Literaturhaus Berlin 2006.
Einmalige Auflage in 100 Exemplaren. Ein gefalteter Druckbogen mit einem Farbholzschnitt in 4 Farben von Hans Ticha, 700×500, verso sign. und Zueignung. Schwarzer Papp-Einband, 355×131, mit rotem Aufkleber beidseitig, Rückenschild.
WV Ticha A 90.
verkauft
 205 205 Triegel, Michael 
Aischylos. Die Perser. 

Triegel, Michael
Aischylos. Die Perser.
Künstlerbuch mit fünf Radierungen (Vernis mou, Strichätzung, Aquatinta, Mezzotinto) von Michael Triegel. Achtzehnter “Leipziger Druck“ herausgegeben 2008 von Herbert Kästner im Auftrag des Leipziger Bibliophilen-Abends. Die Textfassung der “Perser“ folgt Heiner Müllers Bearbeitung für die Freie Volksbühne Berlin.
Inhalt: Xerxes, Bote, Dareios, Schlacht, Triumph, jeweils 196×145, 71 S., im Impressum von Michael Triegel und André Grau signiert. Die erste Radierung ist von Michael Triegel zusätzlich signiert. Format des Buches 320×215, Auflage: 150 Exemplare. Im Schuber. Das vorliegende Exemplar trägt die Nummer 98.
Abbildung Blatt 5, Triumph.
verkauft
Graphikmappen
 206 206 Berührungen 
Berührungen
Graphiken von Wolfgang Mattheuer, Gerhard Kettner, Uwe Pfeifer, Heidrun Hegewald, Frank Wahle und Claus Weidensdorfer zu Gedichten von Volker Braun Hanns Cibulka, Heinz Czechowski, Georg Maurer, Steffen Mensching und Walter Werner.
1. W. Mattheuer: zu Volker Braun: “Wie der Sommer kommt”, Holzschnitt, 1985, 478×368, sign., num.(II/XXV). WV Koch/Gleisberg/Seyde 281, WV Koch/Grimm 328.
2. G. Kettner: zu Hanns Cibulka: “Liebesbaum”, Lithographie, 1986, 322×360, sign., dat., bez. III.
3. U. Pfeifer: zu Heinz Czechowski: “Ihre Haut kühl wie Schnee”, Farbzinkographie, 1985, 528×390, sign., dat., num.(III/XXV), betitelt.
4. H. Hegewald, zu Georg Maurer: “Gedanken der Liebe”, Radierung, 1986, 315×420, sign., dat., num.(III/XXV), betitelt.
5. F. Wahle: zu Steffen Mensching: “Nichts ist geschehn”, Holzschnitt, 1985, 356×280, sign., dat., num.(III/XXV), betitelt.
6. C. Weidensdorfer: zu Walter Werner: “Heißer Tag”, Radierung, 1986, 245×171, sign., dat., num.(III/XXV).
Grafik-Mappe I, Mitteldeutscher Verlag Halle-Leipzig, 1986. Alle Arbeiten eingelegt in eine weiße Kartonmappe mit typographischem Außentitel. beigelegtes Textblatt. Die Mappe trägt die Nr. III/XXV (Künstler- und Verleger-Exemplar), Gesamtauflage: 125 Exemplare, Pappschuber.
Abbildung, Blatt 1, Mattheuer.
Abbildung, Blatt 3, Pfeifer.
verkauft
 207 207-1 Codes 
Claus, Carlfriedrich – Sobolewski, Klaus 

Codes
Claus, Carlfriedrich – Sobolewski, Klaus
Kassette mit 5 Radierungen von Carlfriedrich Claus und 5 Radierungen von Klaus Sobolewski.
C. Claus:
Codes 1 bis Codes 5, Radierungen, 1986, 212×166, Blatt jeweils: 530×385, jeweils sign., num.(25/50), betitelt.
K. Sobolewski: 23. 11. 1986 bis 27. 11. 1986, 5 Radierungen, 166×214 bzw. 212×166, 214×243 und 245×213. Blatt jeweils 530×385. sign., betitelt.
Vermutliches Druckerexemplar. Impressum auf beigelegtem Pergamin-Blatt, das mit den Radierungen in eine schwarze Kassette eingelegt ist. Auf dem Außentitel der Kassette mit einem Siebdruck (Daumenabdruck von Klaus Sobolewski) versehen. Die Kassette in gutem Zustand, Rücken etwas beschabt, die Arbeiten druckfrisch.
Abbildung der Radierungen Codes 1-5 von C. Claus.
WV Werner/Juppe G 78-G 81.
1900.-
 208 208 Degenhardt, Gertrude 
Neothenie-oder Das neue Genie 

Degenhardt, Gertrude
Neothenie-oder Das neue Genie
Grafik-Edition XXII, Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig 1986. Zehn Radierungen von Gertrude Degenhardt, einer Vorbemerkung der Herausgeber und einem Text von Fritz Rudolf Fries. Alle Radierungen von Neothenie I – X durchnumeriert, alle sign., num.(72/200). Blatt-Format der Radierungen: 395×300, beigelegtes Titel- und Textblatt, eingelegt in eine weiße auf dem Titel bedruckte Karton-Mappe, Pappschuber. Zustand druckfrisch.
Abbildung, Neothenie, Blatt 1.
verkauft
 209 209 Dran dran, weil ihr Tag habt – Grafikedition I
Dran dran, weil ihr Tag habt – Grafikedition I
Originalgraphik und Lyrik zum 450. Jahrestag des Deutschen Bauernkrieges
Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig und Büchergilde Gutenberg, Frankfurt am Main. Mappe mit zwei Lithographien von Bernhard Heisig und drei Farbholzschnitten von HAP Grieshaber. Texte von Thomas Münzer, Volker Braun und Margarete Hannsmann.
Lithographien von Bernhard Heisig:
1. Frankenhausen (Sterbender Bauer), 1975, 400×300, sign.
2. Ritter und Bauer, 1975, 420×293, sign.
Farbholzschnitte von HAP Grieshaber:
1. Heller lichter Haufen, Holzschnitt in Pariser Blau und Krapplack, 432×610, sign. WV Fürst 74/31.
2. Heller christlicher Haufen, Holzschnitt in Indigo, Cadmium, 385×630, sign. WV Fürst 74/32.
3. Tauber und schwarzer Haufen, Holzschnitt in Zinnober, Preußisch Blau, Schwarz, 430×600, sign. WV Fürst 74/33.
Alle drei großformatigen Holzschnitte mit Bugfalte. Beigefügte Schriftblätter von Albert Kapr. Herausgeber: Lothar Lang und Hans Marquardt. Einmalige Auflage in 350 Exemplaren und 50 Künstlerexemplaren, davon erschienen Nr. 1 – 75 und Nr. 51 – 200 sowie Nr I – L im Verlag Philipp Reclam jun. und Nr. 76 – 150 und Nr. 201 – 300 in der Büchergilde Gutenberg, Frankfurt am Main. Das vorliegende in einen Pappschuber eingelegte Exemplar trägt die Nr. 68 und ist im Impressum von Bernhard Heisig und HAP Grieshaber zusätzlich signiert. Pappschuber gebrauchsspurig, der Umschlag eingerissen. Die innenliegenden Arbeiten von ausgezeichneter Erhaltung.
800.-
 210 210-1210-2
Die Flut 
60 Jahre “Roter Oktober“ (1917 – 1977)

Die Flut
60 Jahre “Roter Oktober“ (1917 – 1977)
Grafik-Edition II
Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig und Röderberg – Verlag Frankfurt am Main, 1977.
Mit Gedichten von Bertolt Brecht, Heinz Czechowski, Rainer Kirsch, Margarete Hannsmann und Georg Maurer auf dem beigelegten Faltblatt.
Mappe mit 7 Graphiken von:
1. HAP Grieshaber: Die Flut – 60 Jahre Roter Oktober mit faksimiliertem Brief auf Pergamin (mit dem Text: Ein Lastauto fährt durch die Straßen Moskaus). Farbholzschnitt in Schwarz und Rot, 1976, 480×715, Mittelfalte, sign. Selbstdarstellung des Künstlers mit Flügel auf dem Tieflader. WV Fürst 76/20.
2. Bernhard Heisig: Lenin und der ungläubige Timofej, Lithographie, 1976, 380×305, sign.
3. Irmgard Horlbeck-Kappler: Abstrakte Komposition mit Schriftzeichen, Radierung, 1976, 320×245, sign., dat., num.(244/300).
4. Günter Horlbeck: (Porträtkopf nach links), Radierung, Aquatinta, 1975, 312×264, sign., dat., num.(244/300).
5. Wolfgang Mattheuer: Und immer wieder: Trotz alledem, Holzschnitt, 1977, 472×354, sign., dat. WV Koch/Gleisberg/Seyde 218.
6. Willi Sitte: Rafft der Klasse Kraft in eine Faust. Nach Majakowski. Zinkographie, 1977, 320×263, sign., dat., num.(244/300). WV C. Raum/I. Sitte D 77/4.
7. Werner Tübke: Uljanowa und Krupskaja (Schwester und Frau Lenins), Lithographie, Kreide, 1976, 300×280, sign, num.(I 244), a. d. Stein, sign., dat., WV B. Tübke 46.
Alle Arbeiten mit rotem Sammlerstempel, eingelegt in eine braune Kartonmappe mit Außentitel und Impressum sowie Künstlerverzeichnis auf den Innenseiten. Format der Mappe: 480×352. Einmalige Auflage in 300 Exemplaren, davon erschienen Nr. 1-50 und Nr. 101-150 sowie 50 römisch numerierte Künstlerexemplare im Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig und Nr. 51-100 und Nr. 151-200 im Röderberg – Verlag Frankfurt am Main. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 244. Pappschuber. Sehr guter Zustand dieser noch vollständigen sehr selten im Handel erscheinenden Mappe!
Abbildungen, Blatt 5, Mattheuer und Blatt 7, Tübke. 
verkauft
 211 211 Eberhard Göschel 
Bernhard Theilmann 
Piratensegel

Eberhard Göschel
Bernhard Theilmann
Piratensegel
22. Druck der burgart-presse Jens Henkel, Rudolstadt, 2001. in Zusammenarbeit mit der Galerie oben, Chemnitz und der Galerie Gunar Barthel, Berlin.
Kassette mit 10 Radierungen von Eberhard Göschel zu Gedichtzeilen von Bernhard Theilmann (auf Doppelbögen). Die Formate der gefalteten Doppelbögen, auf die die Texte und Radierungen gedruckt sind, betragen: 755×910. Eine Radierung umfasst das Gesamtformat und hat eine Bugfalte. Alle Arbeiten von Eberhard Göschel sind signiert. Der Text ist vom Dichter im Impressum signiert. Einmalige Auflage in 55 Exemplaren, davon 15 Künstler- und Verlegerexemplare, die römisch numeriert wurden. Die Exemplare 1-10 enthalten eine zusätzliche Druckplatte, die im vorderen Deckel der Kassette montiert ist. Format der hellgrauen Leinenkassette mit Titelprägung: 595×425. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 2. Tadelloser Zustand! Ein Glanzpunkt in der Arbeit beider Künstler, die seit Gründung der Obergrabenpresse in Dresden 1978 eng miteinander verbunden sind.
Abbildung einer Radierung.
verkauft
 212 212 Goltzsche, Dieter 
Elefantenträume

Goltzsche, Dieter
Elefantenträume
9. Druck der Berliner Graphikpresse, 1991
Vorzugsausgabe mit 10 Lithographien und der aquarellierten Lithographie “Kaspar Hauser“ von Dieter Goltzsche, 1991. Einmalige Auflage in 70 arabisch und 20 römisch numerierten Exemplaren. Die 20 römisch numerierten Exemplare enthalten jeweils eine zusätzlich kolorierte Lithographie. Herausgeber: Peter Röske und Ekkehard Hellwich.
Inhalt:
1. Cleo 2. Kathleen im Wasser 3. zerfallene Marionette 4. lebendige Gegend 5. Der Mann 6. Wer bist Du? 7. Kaspar Hauser 8. Melancholie der Zwiebel 9. mit dem Kreuz 10. Schau her
Alle Arbeiten blattweise signiert. Eingelegtes Doppelblatt mit Titel, Text von Karl Mickel (von diesem sign.), Verzeichnis der einzelnen Lithographien, Impressum, Verzeichnis der bisher erschienenen Drucke der Berliner Graphikpresse. Format der mit grünem Ingres-Bütten bezogenen Halbleinen-Mappe mit Titelschild (Lithographie): 500×400. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. II.
WV Scharnhorst 662-672.
Abbildung, Blatt 7, Kaspar Hauser.
500.-
 213 213
213-1
Heisig, Bernhard 
Lithographien 1963 – 1997
Heisig, Bernhard
Lithographien 1963 – 1997
Kassette mit 89 ausgewählten Lithographien (von insgesamt ca. 600 Einzelblättern), 1997. Herausgeber: Galerie Berlin, Auflage 10 Exemplare, davon erschienen 7/X Exemplaren in einer Leinen-Kassette. Die Ex. 8/X bis 10/X blieben als Einzelblätter bestehen. Außerdem existieren drei e. a.-Exemplare und ein Drucker-Exemplar. Alle Arbeiten sign., num.(4/X) wurden von Christian Müller auf Hahnemühle-Bütten, 300 g gedruckt. Alle Steine sind nach dem Druck unbrauchbar gemacht und abgeschliffen und an die Litho-Werkstatt der Hochschule für Grafik und Buchkunst zurückgegeben worden. Beigegeben auf einem doppelseitigen Titelblatt sind alle Lithographien lückenlos verzeichnet. Die Rückseite enthält das Impressum mit der Kassetten-Nr. Außerdem ist ein Text von Dietulf Sander, dem Verfasser des leider noch nicht erschienenen Werkverzeichnisses, beigefügt. Auf dem Innentitel zusätzliche handschriftliche Widmung des Künstlers. Das Format der Ganzleinen-Kassette mit einer Lithographie (Selbstbildnis) auf dem Außentitel mit Blindprägung Bernhard Heisig, beträgt 585×430. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 4/X.
25.000.-
 214 214 Hirsch, Karl-Georg 
GIX, Gacks, ZU-fall etc.

Hirsch, Karl-Georg
GIX, Gacks, ZU-fall etc.
10 Linolschnitte und eine Zeichnung von Karl-Georg Hirsch: GIX, Abnehmendt, Abnehmend, Gacks, Gaffer, ZU-fall, Hinz, lebens-TANZ, Signale, KUNZ. Mit einem Gedicht von Adel Karasholi, 1984.
Alle zehn Linolschnitte sign., dat.(2010), num.(8/15), betitelt. Blattmaße: 345×245. Die beigelegte Federzeichnung ist sign., dat.(2010), 170×140, unter Passepartout montiert. Beigelegtes handschriftliches Impressum. Eigenverlag. Schwarze Kassette mit Titelschild sign., dat.
Abbildung der Zeichnung
500.-
 215 215 Hussel, Horst 
Die merkwürdigsten Käfer der Mark Brandenburg

Hussel, Horst
Die merkwürdigsten Käfer der Mark Brandenburg
11. Druck der Berliner Graphikpresse, 1995.
Mappe mit 10 Radierungen von Horst Hussel und einer Vorrede von Klaus Epperlein. Vom Künstler koloriertes Exemplar!
Inhalt: 1. Zabrus aliumcéra, Trolle – Zwiebellaufkäfer, 190×126.
2. Cetonia auromarmorata, Dieckmann – Goldmarmorierter Rosenkäfer, 180×122.
3. Myelophillus melancolicus, Epperlein – Trauriger Borkenkäfer, 188×136.
4. Lamppyris sirius, Heym – Strahlendes Glühwürmchen, 187×105.
5. Brachinus destructor, Sagert – Gefährlicher Bombardierkäfer, 186×123.
6. Dermestes Frischii – Glänzender Speckkäfer, 189×124.
7. Lucanus stritulatus.- Musizierender Hirschkäfer, 178×120.
8. Sisyphus schäfferie – Gezahnter Pillendreher, 183×120.
9. Melolontha ruficollis, Sobottke – Verdeckter Maikäfer, 182×123.
10. Lytta mega vesicatoria, Röske – Grosse Spanische Fliege, 189×121.
Alle Radierungen sind sign. und num.(28/60) und auf 100 g Japan Gekko Hodomura gedruckt. Der Begleittext zu den einzelnen Käferarten, die es wirklich gibt, wurde von dem Entomologen Dr. Klaus Epperlein nach skurrilen Ideen von Horst Hussel aufgeschrieben und sind belustigend, aber nicht wahrhaftig. Einigen seiner Freunde hat der Künstler eine Käferart zugeeignet. Auch die Vorrede ist, was die Kupferdrucke betrifft, eine Erfindung. Der beigelegte Text mit Titel und Impressum ist ebenfalls auf Japan Gekko Hodomura in Hand-Bleisatz der Korpus Walbaum-Antiqua von Harald Weller gedruckt. Die mit Marmorpapier bezogene Mappe erschien anläßlich des 5jährigen Jubiläums der Berliner Graphikpresse, 1995. Herausgeber: Peter Röske und Ekkehard Hellwich. Das vorliegende Exemplar trägt im Impressum die Nummer 28. Verlagsfrisch!
Abbildung, Blatt 10, Große spanische Fliege.
verkauft
 216 216 Ilgenfritz, Heinrich 
Heinrich Ilgenfritz-Acht Tiefdrucke 

Ilgenfritz, Heinrich
Heinrich Ilgenfritz-Acht Tiefdrucke
Kassette mit acht Tiefdrucken in verschiedenen Techniken und folgenden Titeln:
1. Selbstporträt, 1948, Ätzung, Aquat., Aussprengverf.
2. Fischverkauf, 1931, Kupferstich
3. Am Brunnen, 1937, Kupferstich
4. Brot, 1930, Kupferstich
5. Reitende, 1950, Kupferstich
6. Pferd und Akt, 1948, Ätzung, Aquatinta, Reservage
7. Badende, 1948, Ätzung, Aquatinta, Reservage
8. Ruhende Rinder, 1948, Strichätzung
Postumer Druck von den erhaltenen Druckplatten, 1993, Auflage: 40 Exemplare und 10 römisch numerierte Belegexemplare, alle Blätter verso mit Nachlaßstempel und Signatur der Witwe des Künstlers, Henriette Ilgenfritz. Mit einem Text von Joachim Pohl. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. II/X. Format der Halbleinenkassette: 287×383. Edition Pohl, Berlin 1993. Einziger postumer Druck in kleiner Auflage.
Abbildung Blatt 2, Fischverkauf.
200.-
 217 217 Der Kinderbuchverlag
Der Kinderbuchverlag
10 Grafiken zur Internationalen Buchkunst-Ausstellung, Leipzig 1982.
Grafikmappe Nr. 2.
Mappe mit jeweils einer Grafik von
Albrecht von Bodecker
Manfred Butzmann
Klaus Ensikat
Egbert Herfurth
Karl-Georg Hirsch
Siegfried Linke
G. Ruth Mossner
Sabine Noll
Nuria Quevedo
Lothar Sell
Alle Arbeiten sign., num.(68/150), mit rotem Sammlerstempel, zum Teil dat., betitelt. Fünf Graphiken farbig. Blatt-Format der Graphiken: 225×235. Beigelegtes Titelblatt mit den Namen der teilnehmenden Künstler. Auflage: 200 Ex., davon 50 nicht für den Verkauf bestimmte Exemplare. Das vorliegende Mappen-Exemplar trägt die Nr. 68. Kartonmappe mit Titelschild. Sehr guter Zustand.
Abbildung, Holzschnitt von Lothar Sell.
verkauft
 218 218 Magnus, Klaus – Stilleben
Magnus, Klaus – Stilleben
3. Druck der Berliner Graphikpresse, 1987.
Mappe mit 10 Radierungen von Klaus Magnus.
Inhalt:
1. Stilleben mit Stein (1987)
2. Stilleben mit Baumrinde (1986)
3. Sammelkasten (1986/87)
4. Stilleben mit Paradiesvogel (1986/87)
5. Stilleben mit Sanduhr (1987)
6. Stilleben mit Baumwollblüte (1985)
7. Stilleben mit Stuckfragment (1987)
8. Stilleben mit Federbusch (1985)
9. Stilleben mit Quitte (1985)
10. Stilleben mit Feder (1986)
Alle Arbeiten blattweise sign., dat., Blattformat: 530×395, einmalige Auflage in 85 Exemplaren, Text von Peter Röske. Format der mit einem bräunlichen Ingres-Bütten bezogenen Halbleinen-Mappe mit Titelholzschnitt: 535×400. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 14.
Abbildung, Blatt 1
verkauft
 219 219-1
219
Metzkes, Harald 
Heinrich von Kleist. Prinz Friedrich von Homburg.

Metzkes, Harald
Heinrich von Kleist. Prinz Friedrich von Homburg.
Mappe mit 20 Blättern von Harald Metzkes, davon 7 Lithographien, 7 Radierungen und 6 Holzschnitte 1981.
– “Bei Gott! Ich muss doch sehn, wie weit er´s treibt!“, Radierung, Kaltnadel, 240×330.
– “Ins Nichts mit dir zurück, Herr Prinz von Homburg“, Farbradierung, 240×320.
– “Da liegt er; eine Kugel trifft nicht besser!“, Holzschnitt, 270×360.
– “Der Morgenstrahl ergraut! – Habt ihr geschrieben?!“, Radierung, Aquatinta, 245×330.
– “Ich nehm´s auf meine Kappe. Folgt mir Brüder!“, Lithographie, 270×415.
– “Was bringst du, Herold des Entsetzens, mir?“, Radierung, 240×320.
– “In Staub sinkt er, ein Opfer seiner Treue“, Lithographie, 275×365.
– “Mein Vetter Friedrich will den Brutus spielen“, Holzschnitt, 275×360.
– “Bringt ihn nach Fehrbellin, ins Hauptquartier, und dort bestellt das Kriegsrecht, das ihn richte“, Lithographie, 270×420.
– “Und der Feldmarschall schwieg und sagte nichts?“, Radierung, Aquatinta, 245×330.
– “O laß mich deine Knie umfassen, Mutter!“, Lithographie, 270×365.
– “Ach! Auf dem Wege, der mich zu dir führte, sah ich das Grab, beim Schein der Fackeln öffnen“, Aquatinta, 245×320.
– “Mein Töchterchen, was für ein Wort entfiel dir?“, Farblithographie, 255×325.
– “Damit nach Arnstein ab, und gebt´s dem Kottwitz!“, Holzschnitt, 275×360.
– “Das Leben nennt der Derwisch eine Reise“, Holzschnitt, 270×360.
– “Nun sieh, jetzt schenktest du das Leben mir!“, Radierung, 250×330.
– “Hier diesen Paß dem schwed´schen Grafen Horn!”, Farbholzschnitt, 270×360.
– “Du könntest an Verderbens Abgrund stehn“, Holzschnitt, 270×360.
– “Nun, o Unsterblichkeit, bist du ganz mein!“, Lithographie, 260×350.
– “Schlug meiner Leiden letzte Stunde?!“, Lithographie, 270×360.
Alle Arbeiten mit einem Blattformatt von 380×500, sign., num. (16/40), der Mappe ist ein numeriertesVerzeichnis der graphischen Arbeiten beigelegt, Format der mit einer Farblithographie bezogenen Karton – Mappe: 395×510. Eigenverlag.
Abbildung: Blatt 13 und Blatt 17.
verkauft
 220 220 Metzkes, Harald 
Wer kann die Wahrheit nackend sehn? 

Metzkes, Harald
Wer kann die Wahrheit nackend sehn?
Holzstiche von Harald Metzkes, abgezogen von Originaldruckstöcken zu Fabeln von Gellert, “Der Leichtsinn“, Krylow, “Der Parnaß“, Lichtwer “Die beraubte Fabel“, Schiebeler, “Pyreneus und die Musen“ und Lessing, “Die Furien“. Insgesamt 5 Holzstiche mit den zugehörigen Texten, jeweils vom Künstler sign., dat, im Halbleinen-Schuber bedruckt (Impressum: Vorder- und Rückseite), Verlag Karl Quarch, Leipzig 1982. Blattgröße: 210×105, mit Sammlerstempel.
Abbildung eines Holzstichs.
verkauft
 221 221 Minkewitz, Reinhard 
Mirabellendämmerung

Minkewitz, Reinhard
Mirabellendämmerung
Kassette mit zwölf zum Teil farbigen Radierungen von Reinhard Minkewitz, 2003/2004.
Inhalt: Mirabellendämmerung, Galene, Kore, Hekate, Kastalia, Eros, Ino, Aegina, Eos, Karyatide, Selene, Skylla.
Alle Radierungen sign., num.(5/15), betitelt. Blattformat. 685×506, Beigelegtes Titelblatt mit Inhaltsverzeichnis und Signatur des Künstlers. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 6. Grüne Kassette mit Titelprägung. Eigenverlag Juni 2004. Druckfrisch.
Abbildung, Mirabellendämmerung.
verkauft
 222 222 Sell, Lothar 
Der Wein

Sell, Lothar
Der Wein
Kassette mit 11 Holzschnitten von Lothar Sell zu Trinksprüchen. Alle Arbeiten sign., dat., Blattgröße: 350×221, jeweils verso roter Sammlerstempel, Verlag Karl Quarch, Leipzig 1980/83. Rote Leinen-Kassette mit Titelschild.
Abbildung eines Holzschnittes.

verkauft
 223 223 Stelzmann, Volker 
Haynewalder Elegien

Stelzmann, Volker
Haynewalder Elegien
Zyklus von 10 Radierungen, 1975/76. Eigenverlag, Auflage: 25 Exemplare. Bezeichnung der einzelnen Blätter:
1. Ankunft in Haynewalde, Radierung, 1975, 145×245, bez. im Giebeldreieck. 1715, darunter im Quadrat Canitz-Wappen, im Gebälk: 1973 und 1974 in Haynewalde, über der Tür: 74, l. o. Fama (unleserlich), Gerichtsengel.
2. Haynewalder Figuren, Radierung, 1975, 185×273.
3. Die Verfolgung, Radierung, Roulette, 1975, 245×130.
4. Die Verzweiflung, Radierung, Kaltnadel, 1975, 293×243.
5. Die Sensenfrau, Radierung, 1975, 214×150.
6. Die Gruft, Radierung, Aquatinta, 1976, 245×147.
7. Frauen mit Säule, Radierung, 1975, 228×155.
8. Die Füße der Gesundheit, Radierung, 1975, 185×212.
9. Haynewalder Umzug, Radierung, 1975, 244×147.
10. Heitere Frauen, Radierung, 1975, 226×153.
Alle Radierungen sign., dat., num.(23/25), Numerierung der Folge von 1-10. Blattgröße: 340×480, Handschriftliches Impressum vom Künstler, einfache graue Ganzleinen-Mappe. Alle Arbeiten in sehr gutem Zustand. Die Mappe tadellos, selten!
WV Behrends 50 – 59.
Abbildung, Blatt 10.
1000.- 
 224 224 Ein Blatt für C. W. 
zum 65. Geburtstag von Christa Wolf 

Ein Blatt für C. W.
zum 65. Geburtstag von Christa Wolf
Kassette mit 19 zum Teil mehrfarbigen Graphiken in verschiedenen Techniken.
Inhalt der Kassette:
1. M. Butzmann, Pankower Dächer, Rad.,1993/94
2. C. Claus, Brief an Christa, Farbradierung auf hauchdünnem Japanpapier, 1994, WV Werner/Juppe G 148 IVe2.
3. W. Förster, Daktylogramme, Rad. 1993
4. D. Goltzsche, “Dem Leben fehlt einfach die Monotonie der Museen“, Siebdruck, 1994
5. Günter Grass, Tagundnachtschatten, Lithographie, 1993
6. H. Hamer, Landeinwärts, Rad., 1994
7. A. Hampel, Ohne Titel, Algraphie, 1994
8. Hil de Gard, Durcheinander, Farbsiebdruck, 1993
9. M. Hoffmann, Schatten-Spiegelungen, Algraphie, 1994
10. A. Hrdlicka, Konrads Mutter geht auf den Strich – als die Mutter kommt nach Hause, Schabradierung, 1994. Siehe Erläuterung.*
11. H. Hussel, für C. W., Rad., 1993/94
12. J. John, Römische Skizze, Rad.(KN), 1993
13. H. Leiberg, Ohne Titel, Zweifarbige Lithographie, 1993
14. Franz Mon, Vergabelung, Offset n. Collage, 1993
15. N. Quevedo, Estrellita de Mar para Christa, Radierung, 1993
16. A. Schöfbeck, Klosterruine auf Hofedoya im Oslofjord, Rad., 1993
17. H. Schröder, Hommage für Christa Wolf, Farbradierung, 1993
18. K. Sobolewski, Christas Buch, Rad., 1994
19. K. Woisnitza, für C. W., zweifarbige Lithographie, 1994
Alle Arbeiten sign. bzw. mon., meistens dat. und betitelt. Beschreibung des Inhalts auf der Kassettenklappe, alle Graphiken in einem weißen Doppelbogen eingelegt. Impressum eingeklebt.
Herausgeber: Gerhard Wolf Janus press, Berlin 1994. Format der Kassette: 610×580 Auflage: 50 Exemplare und XL Künstler- und Verlegerexemplare. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 2/50. *An Stelle des Blattes 10, Konrads Mutter geht auf den Strich, liegt die Ätzradierung “Hommage à Orozco”, 1981, 499×600, Probedruck, WV Lewin 809, bei.
Abbildung, Blatt 2, C. Claus. 
2400.-
 225 225 Zander, Heinz 
Stille Landfahrten.

Zander, Heinz
Stille Landfahrten.
Mappe mit 25 Radierungen von Heinz Zander, 1984.
Inhalt:
1. Der schäbige König. WV Hartleb 207.
2. Der Meister entschwindet. WV Hartleb 208.
3. Der Ritter von Lang. WV Hartleb 209.
4. Im Wüstengasthof. WV Hartleb 220.
5. Der Sammler. WV Hartleb 210.
6. Die Pilzsammlerin. WV Hartleb 211.
7. Der Trommler. WV Hartleb 212.
8. Das Fräulein in den Steinen. WV Hartleb 213.
9. Ritt durch die Berge. WV Hartleb 214.
10. Drachenkampf. WV Hartleb 215.
11. Der Nachtmahr. WV Hartleb 216.
12. Die Königsfamilie. WV Hartleb 217.
13. Der Narr am Meer. WV Hartleb 218.
14. Aktäon. WV Hartleb 219.
15. Die wilden Zwerge. WV Hartleb 221.
16. Abschied des Fräuleins. WV Hartleb 222.
17. Ankunft. WV Hartleb 223.
18. Der Höfling im Delta des Mississippi. WV Hartleb 224.
19. Strategische Landschaft mit einem Kaiser. WV Hartleb 225.
20. Märchen von eines prächtigen Königs Wanderschaft. WV Hartleb 226.
21. Staps und Leonore. WV Hartleb 227.
22. Hexenkleid. WV Hartleb 228.
23. Die dienstbaren Tiere. WV Hartleb 229.
24. Pythagoras in Kroton. WV Hartleb 230.
25. Pythagoras. WV Hartleb 231.
Alle Radierungen auf Hahnemühle-Bütten sign. und am Unterrand entsprechend der Blattfolge numeriert, zusätzlich in der Platte mon., dat., Größe der Darstellungen: ca. 150×85, Format der grauen Ganzleinenkassette: 285×213. Herausgeber: Galerie am Sachsenplatz. Das vorliegende Exemplar trägt die Nummer 46/50. Alle Arbeiten tadellos.
Abbildung Blatt 1, Der schäbige König. 
verkauft
 226 226 Zander, Heinz 
Schöne Überfahrt. 

Zander, Heinz
Schöne Überfahrt.
Mappe mit sieben Radierungen vor Böcklins Toteninsel. 1987. Alle Radierungen 185×235, Blattgröße: 390×535, jeweils sign. sowie in der Platte nochmals sign., dat. und betitelt, verso roter Sammlerstempel.
Inhalt: Introduktion, Notturno, Scherzo I, Largo, Scherzo II, Furioso, Finale
Eingelegtes Titelblatt mit Impressum, Format der schwarzen Ganzleinenmappe: 550×410
Herausgegeben vom Museum der Bildenden Künste Leipzig anläßlich seines 150jährigen Bestehens, 1987. Dieses Exemplar trägt die Nummer 40/60. Abbildung, Blatt 2 Notturno.
verkauft
 227 227 Marcks, Gerhard
(Berlin 1889 – 1981 Burgbrohl/Eifel)

Ruderboot
Holzschnitt auf Bütten, 1962, 169×335, Blattgröße: 393×522, sign.
WV Lammek H 372.
380.-
 228 228 Matisse, Henri
(Le Chateau Cambrésis 1869 – 1954 Cimiez/Nizza)

Nu Bleu III
Lithographie, 1952, 345×240, auf dem Stein sign., dat., verso weitere Lithographie, mon., unter Passepartout lose montiert.
verkauft
 229 229 Matisse, Henri
(Le Chateau Cambrésis 1869 – 1954 Cimiez/Nizza)

Nu Bleu VI
Lithographie, 1952, 335×235, auf dem Stein sign., dat., verso weitere Lithographie, mon., unter Passepartout lose montiert.
verkauft
 230 230 Mattheuer, Wolfgang
(Reichenbach/Vogtl. 1927 – 2004 Leipzig)

Liebespaar
Farbholzschnitt (2 Farben – braun und blau), 1971, 240×166, sign., dat., num.(18/20).
Dieser Zustand nicht im WV Koch/Grimm.
WV Koch/Gleisberg/Seyde 177 II.
verkauft
 231 231 Mattheuer, Wolfgang
(Reichenbach/Vogtl. 1927 – 2004 Leipzig)

Vorsperre Neuensalz (Talsperre Pöhl/Vogtl.)
Holzschnitt, 1973, 350×415, sign., dat., verso Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft.
WV Koch/Gleisberg/Seyde 187.
WV Koch/Grimm 229.

verkauft

<< Seite 7 | Seite 9 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15