Katalog Seite 5

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14

Katalog Seite 5

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
 117 117 Hussel, Horst
(Greifswald 1934 – 2017 Berlin)
Ein Brief an R. Z. in R. (Ruchow)
Unikater (einmaliger) Holzschnitt auf dünnem Japan, Aquarell, Collage, 28. VIII. MMI, 720×470, sign., dat., betitelt, vom Künstler selbst mit dem Falzbein abgerieben. Kraftvolle Arbeit, die der Künstler seiner damaligen Lebensgefährtin gewidmet hat.
verkauft
 118 118 Janssen, Horst
(Hamburg 1929 – 1995 Hamburg)
Kopf Th. Fontane
Lithographie, 12.2.(19)70, 217×180, Blattgröße: 347×280, sign., auf dem Stein bez. für H. Laatzen, dat., betitelt.
verkauft
119 119 John, Joachim
(1933 Tetschen (Décin) – 2018 Neu Frauenmark bei Schwerin)
Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste bei Hans Theo Richter, Mitglied der Akademie seit Anfang der 1990er Jahre, Nestor der Mecklenburger Zeichenkunst.

Solidaritätslied
Radierung, Aquatinta, 1980, 333×280, Blattgröße: 475×338, sign., dat., num.(28/50), aus der Mappe „Grafische Blätter zu Arbeiterliedern”, 1980, Edition des Ministerriums für Kultur der DDR.

120.-
 120 120 Jüchser, Hans
(Chemnitz 1894 – 1977 Dresden)
Weiße und schwarze Spritzer
Mischtechnik auf der Rückseite eines Zeichenblocks, o. J., vermutlich um 1964, 285×400, verso betitelt und von der Frau des Künstlers die handschriftliche Nachlass-Bestätigung über die Echtheit vom 1.IV.(19)98.
900.-
121 121 Jüchser, Hans
(Chemnitz 1894 – 1977 Dresden)
Adam und Eva
Holzschnitt, 1967, 130×99, sign.
verkauft
 122 122 Kaplan, Anatoli Lwowitsch
(Rogatschow/Gebiet Gomel/Weißrußland 1902 – 1980 Leningrad)
Frejdl und ihre Eltern
(zu „Stempenju” von Scholem Alejchem)
Lithographie, Kreide, Spritztechnik, Schaber, 1965/67, 575×415, in russisch sign., dat., betitelt.
WV Mayer/Strodt IX/11.
180.-
 123 123 Kaplan, Anatoli Lwowitsch
(Rogatschow/Gebiet Gomel/Weißrußland 1902 – 1980 Leningrad)
Liebeserklärung (Stempenjus Liebe)
(zu „Stempenju” von Scholem Alejchem)
Lithographie, Kreide Spritztechnik, Schaber, 1965, 600×420, in russisch sign., dat., betitelt.
WV Mayer/Strodt IX/17.
190.-
124 124 Kaplan, Anatoli Lwowitsch
(Rogatschow/Gebiet Gomel/Weißrußland 1902 – 1980 Leningrad)
Freundinnen (Rochele und Chaje-Etl)
(zu „Stempenju” von Scholem Alejchem)
Lithographie, Kreide, Spritztechnik, Schaber, 1966, 537×405, in russisch sign., dat., betitelt.
WV Mayer/Strodt IX/24.
180.-
 125 125 Kasten, Petra
(geb. 1955 Dresden, lebt in Dresden und Laucha/Unstrut)
1973-1976 Abendstudium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, danach freischaffend.

Ohne Titel
Gouache, Tusche, Ölpastell, 1990, 703×842, sign., dat., bez. 2/90/19, frische schwungvolle Arbeit der Dresdner Künstlerin.

verkauft
126 126 Kasten, Petra
(geb. 1955 Dresden, lebt in Dresden und Laucha/Unstrut)
Ohne Titel
Gouache, Tusche, Pastellkreiden, 1990, 630×765, sign., dat., bez. 33/2/90, unter Passepartout montiert.
450.-
 127 127 Kaus, Max
(Berlin 1891 – 1977 Berlin)
Kopf
Holzschnitt, 1920, 284×20, Blattgröße: 330×240, im Stock mon., mit ligiertem Monogramm, verso typographischer Text: Max Kaus, Kopf, Originalholzschnitt, 1920. Aus Genius, Zeitschrift für werdende und alte Kunst, Kurt Wolff Verlag, München, 1920.
WV Söhn HDO 12004-1.
120.-
 128 128 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Studium an der Kunstakademie Dresden. Meisterschüler bei Otto Gußmann, frühe avantgardistische künstlerische Arbeit, um dem Bild neue Dimensionen bis zur Grenzverletzung zu geben. Zitat Lothar Lang: „…daß Ed Kesting zu den interessantesten Persönlichkeiten der deutschen Avantgarde in den 20er und 30er Jahren gehört.“ Bedeutender Fotograf, der auch durch seine Doppelbelichtungen und chemischen Verfremdungen von Fotos bekannt geworden ist. Enge Zusammenarbeit mit Kurt Schwitters und El Lissitzky.

Der Maler Alexander Camaro
Vintage, Mehrfachbelichtung, 1948, 233×177, 1948, verso 2x Stempel: Prof. Edmund Kesting, im Passepartout lose montiert. Abgebildet in: E. K., Zum 100. Geburtstag, Gemälde, Arbeiten auf Papier, Fotografien, 3. Sept. bis 24. Okt. 1992, Galerie Döbele, Stuttgart, S. 26.

800.-
 129 129 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Rhythmischer Akt
Mehrfachbelichtung, Original-Photographie, um 1933, 320×235, Edition der Galerie Döbele, Dresden 2000, von dem Negativ aus dem Nachlaß des Künstlers, abgezogen
und vergrößert im Oktober 2000 in einer limitierten Auflage von 10 Exemplaren, Ex. Nr. 01, verso für den Nachlaß bestätigt: Konstantin Kesting (Stempel) Editions-Stempel der Galerie Döbele sowie Betitelung und Nummerierung von fremder Hand.
verkauft
130 130 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Waldinneres
Aquarellfarben auf Zeichenpapier, vom Künstler auf Karton aufgezogen, 1921, 216×277, sign., dat., verso sign., dat., frische spontane, frühe Arbeit des Meisters.
1900.-
131 131 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Berglandschaft
Mischtechnik auf Pappe, 1941, 297×320, sign., dat., unter Passepartout lose montiert.
900.-
132 132 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Mondschaukel
Zeichnung, Feder, braune Tusche, 1944, 205×125, unter Passepartout montiert, dort verso handschriftlich bez. in brauner Tusche Edm. Kesting und dat., außerdem neuer typografischer Aufkleber.
verkauft
133 133 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Ostseelandschaft
Zeichnung, farbige Kreiden, 23.3.1965, 262×386, sign., verso handschriftliche Widmung für Will Grohmann, im braunen Passepartout der Zeit montiert.
verkauft
134 134 Kittelmann, Lothar
(geb. 1934 Teichwolframsdorf/Thür., lebt in Chemnitz)
Eisenzeit
Farbholzschnitt, 1988, 429×500, sign., dat., betitelt.
130.-
 135 135 Klinger, Max
(Leipzig 1857 – 1920 Großjena bei Naumburg)
Die Quelle
mit Benutzung eines Bildes von Arnold Boecklin
Radierung in Braun, o. J., 150×120, Blattgröße: 370×275, in der Platte seitlich betitelt, verso roter Sammlerstempel.
verkauft
 136 136 Körnig, Hans
(Flöha bei Chemnitz 1905 – 1989 Freising, lebte bis August 1961 in Dresden)
Sitzender weiblicher Akt
Zeichnung, Pinsel, Tusche, blaue Farbkreide, 1951, 640×480, sign., dat., verso Vorzeichnung in blauer Farbkreide, unter Passepartout lose montiert, qualitätsvolle Zeichnung des Dresdner Meisters, der im Zuge der Formalismusdebatte aus dem Künstlerverband der DDR ausgeschlossen wurde und 1961 in die BRD flüchtete. Sehr selten!
600.-
 137 137 Körnig, Hans
(Flöha bei Chemnitz 1905 – 1989 Freising, lebte bis August 1961 in Dresden)
Ausstellung anläßlich des 50. Geburtstages des Malers (Einladung zur Bodenausstellung)
Radierung, Aquatinta, 1955, 195×152, Blattgröße: 532×395, sign., dat., in der Platte betitelt.
180.-
138 138 Körnig, Hans
(Flöha bei Chemnitz 1905 – 1989 Freising, lebte bis August 1961 in Dresden)
November
Radierung, Aquatinta, 1956, 292×246, Blattgröße: 535×390, sign., dat.
WV Körnig 185.
220.-
 139 139 Knorr, Ruth
(Glauchau 1927 – 1978 Berlin)
Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee bei Arno Mohr und Werner Klemke, seit 1957 freischaffend, bedeutende Buchillustratorin.

Dame mit Uhr und großen Ohren
Strichätzung, vermutlich 1970er Jahre, 207×207, Blattgröße: 376×495, verso Nachlaßstempel. Werkverzeichnis beigegeben.
WV Hellwich/Röske 30a.

verkauft
 140 140 Kozik, Gregor-Torsten (früher Schade)
(geb. 1948 Hildburghausen, lebt in Kirchbach bei Chemnitz)
Romantische Nacht
Radierung, 1984, 153×240, Blattgröße: 285×390, sign., dat., num.(29/72), betitelt, verso Stempel der Plauener Grafikgemeinschaft.
verkauft
141 141 Künzel, Gero
(geb. 1962 Erfurt, lebt und arbeitet in Leipzig)
1983-1988 Studium der Malerei und Graphik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Dietrich Burger, Volker Stelzmann und Bernhard Heisig. 1988-1991 Meisterschüler bei Prof. Bernhard Heisig. 1993-1998 Dozent am Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig, 2011 Ankauf eines Gemäldes von Gero Künzel durch die Kulturstiftung Sachsen.

Halbporträt mit Flasche
Ölfarben gespachtelt auf Hartfaser, 1988, 890×265, verso auf dem Rahmen sign., dat.

verkauft
142 142 Künzel, Gero
(geb. 1962 Erfurt, lebt und arbeitet in Leipzig)
Kopf auf Rot
Ölfarben gespachtelt auf Hartfaser, 1988, 605×345 (trapezförmig), verso auf dem Rahmen sign., dat.
verkauft
143 143 Kuhfuss, Paul
(Berlin 1883 – 1960 Berlin)
Brücke im Park (Schloß Niederschönhausen)
Temperafarben auf Zeichenkarton, 1950, 375×490, sign., verso Stempel des ehemaligen Nachlassarchivs mit alter Werk-Nr. sowie WV-Nr. und Betitelung von fremder Hand, außerdem vier Klebestellen von alter Montage. Die Darstellung (Vorderansicht) tadellos.
WV Hellwich/Röske 50/32.
800.-
144 144 Kuhfuss, Paul
(Berlin 1883 – 1960 Berlin)
Zwei Menschen
auch: Hommage á Picasso
(Plakatentwurf für die Weltfestspiele in Berlin 1951)
Pastell und Temperafarben, 1951, 615×770, sign., verso Aufkleber mit näherer Bez. durch die Tochter des Künstlers.
WV Hellwich/Röske 51/19.
1500.-
145 145 Kuhfuss, Paul
(Berlin 1883 – 1960 Berlin)
Faust (mit Mephisto) auf dem Friedhof (aus dem Faustzyklus)
Farbige Pastellkreiden auf Karton, 1951, 420×600, sign., unter Passepartout lose montiert, dort von der Tochter des Künstlers betitelt, verso auf dem Passepartout, dat., betitelt.
WV Hellwich/Röske 51/14.
800.-

<< Seite 4 | Seite 6 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14