Katalog Seite 5

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14

Katalog Seite 5

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
 117 117 Kaplan, Anatoli Lwowitsch
(Rogatschow, Gebiet Gomel/Weißrussland 1902 – 1980 Leningrad)
Rochele (und die Schwiegereltern)
(zu „Stempenju” von Scholem Alejchem)
Lithographie, Kreide, Spritztechnik, Schaber, 1966, 543×410, in russisch sign., dat., betitelt.
WV Mayer/Strodt IX/15.
190.-
 118 118 Kaplan, Anatoli Lwowitsch
(Rogatschow, Gebiet Gomel/Weißrussland 1902 – 1980 Leningrad)
Hochzeitstanz
(zu „Stempenju” von Scholem Alejchem)
Lithographie, Kreide, Spritztechnik, Pinsel, Schaber, 1965/67, 407×540, in russisch sign., dat., betitelt.
WV Mayer/Strodt IX 21.
170.-
 119 119 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Studium an der Kunstakademie Dresden.
Meisterschüler bei Otto Gußmann, frühe avantgardistische künstlerische Arbeit, um dem Bild neue Dimensionen bis zur Grenzverletzung zu geben. Zitat Lothar Lang: „…daß Ed Kesting zu den interessantesten Persönlichkeiten der deutschen Avantgarde in den 20er und 30er Jahren gehört.“ Bedeutender Fotograf, der auch durch seine Doppelbelichtungen und chemischen Verfremdungen von Fotos bekannt geworden ist.Landschaft im Elbsandsteingebirge
Aquarell, 1932, 400×568, sign., dat., unter Passepartout gerahmt.
1800.-
 120 120 Kesting, Edmund
(Dresden-Löbtau 1892 – 1970 Birkenwerder bei Berlin)
Kutter auf der Ostsee
Aquarellfarben und Wachsstifte, o. J, vermutlich 1950er Jahre, 138×175, sign., verso nochmals sign. sowie handschriftliche Briefzeilen von der Gattin des Künstlers vom 23. 8. 1978; unter Passepartout, umlaufender schmaler Klebestreifen von alter Montierung, sonst tadellos.
250.-
 121 121 Klamann, Kurt („Kuddel”)
(Zingst 1907 – 1984 Zingst)
Studium an der Berliner Kunstakademie ab 1928, Meisterschüler bei Hans Orlowski. Einer der populärsten Pressezeichner der DDR. Bekannt wurde er durch seine Mädchenzeichnungen für die Zeitschrift „Eulenspiegel”.

Beim Frisieren
Zeichnung, Feder, Tusche, Aquarellfarben auf Karton, 1965, 350×166, sign., dat., verso sign. und bez. 40/65, abgebildet in: Zeitschrift Eulenspiegel Nr. 40, 1965.

220.-
 122 122 Klamann, Kurt („Kuddel”)
(Zingst 1907 – 1984 Zingst)
Stehender weiblicher Akt nach vorn aufgestützt
Zeichnung, Tusche, Aquarellfarben auf grauem Ingres-Bütten, 1972, sign., dat., verso zwei leichte Bugfalten, auf der Vorderseite nur schwach erkennbar. Sehr schöne frische spontane Zeichnung!
250.-
 123 123 Klamann, Kurt („Kuddel”)
(Zingst 1907 – 1984 Zingst)
Seitlich stehender weiblicher Rückenakt
Zeichnung, Aquarellfarben auf Karton, dieser leicht mit Aquarellfarbe getönt, 1977, 450×302, sign., dat.
250.-
 124 124 Klemke, Werner
(Berlin 1917 – 1994 Berlin)
Bedeutender Illustrator, besonders bekannt durch seine Arbeit für „Das Magazin“. Professor an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee.

Porträt
Zeichnung, Feder, Pinsel, Tusche, 2. 1. 1962, 295×418, sign. (Werner), dat., Künstlerstempel, verso von fremder Hand bez.

150.-
 125 125 Klemke, Werner
(Berlin 1917 – 1994 Berlin)
Harlekin und Columbine
Zeichnung, Pastellkreiden, 1986, 298×414, sign., dat., Künstlerstempel.
250.-
 126 126 Klemm, Walther
(Karlsbad 1883 – 1957 Weimar, Vertreter der Weimarer Malschule)
Skiläufer im Walde
Radierung, o. J., 155×210, Blattgröße: 290×391, sign., betitelt, verso von fremder Hand bez.
130.-
 127 127 Körnig, Hans
(Flöha bei Chemnitz 1905 – 1989 Freising, lebte bis August 1961 in Dresden)
Der berühmte Drucker Ehrhardt
Radierung, Aquatinta, 1954, 345×246, Blattgröße: 532×390, sign., dat., Probedruck für die Kassette „Fastnachtsspuk im Wallgäßchen”, siehe folgende Los-Nr., abgebildet in: H. K., Dresdner Aquatinten der Fünfziger Jahre, Galerie Döbele Ravensburg, 16. Juli bis 3. September 1988, S. 10.
WV Körnig 107.
190.-
 128 128 Körnig, Hans
(Flöha bei Chemnitz 1905 – 1989 Freising, lebte bis August 1961 in Dresden)
Mein Töchterchen im Stuhl
Radierung, Aquatinta, 1955, 326×328, Blattgröße: 533×390, sign., dat., aus „Fastnachtsspuk im Wallgäßchen”, Kassette mit 14 Aquatintaradierungen, Edition der eikon-Grafik-Presse im Verlag der Kunst Dresden in Zusammenarbeit mit der Galerie Hedwig Döbele, Ravensburg, 1988. Abgebildet in: H. K., Dresdner Aquatinten der Fünfziger Jahre, Galerie Döbele Ravensburg, 16. Juli bis 3. September 1988, S. 12.
WV Körnig 172.
190.-
 129 129 Körnig, Hans
(Flöha bei Chemnitz 1905 – 1989 Freising, lebte bis August 1961 in Dresden)
Der Kolonialwarenladen
Radierung, Aquatinta, 1956, 400×300, Blattgröße: 525×396, sign., dat., abgebildet in: H. K., Dresdner Aquatinten der Fünfziger Jahre, Galerie Döbele Ravensburg,
16. Juli bis 3. September 1988, S. 16.
WV Körnig 187.
230.-
 130 130 Krauskopf, Bruno
(Marienburg/Westpreußen 1892 – 1960 Berlin)
Wiegenlied
Ölfarben auf Leinwand, 1956, 505×400, sign., dat. (12. 56), verso auf dem Rahmen von fremder Hand betitelt. Das Gemälde entstand kurz vor der Rückübersiedlung des Künstlers aus New York nach Berlin und kurz vor seinem Tod. Exzellente Formensprache in expressionistisch – kubistischem Stil!
2800.-
 131 131 Kretzschmar, Harald
(geb. 1931 Berlin, lebt in Kleinmachnow)
Bedeutender Karikaturist, besonders bekannt durch seine Porträts in der Zeitschrift „Eulenspiegel”

Arno Mohr (Karikatur)
Lithographie, 1977, 310×220, Blattgröße: 497×348, sign., dat., num.(27/30), betitelt. Von Arno Mohr ebenfalls signiert!

200.-
 132 132 Kühn, Dankwart
(geb. 1934 Berlin, lebt in Neuzelle)
Peter und Paul-Festung an der Newa (Sankt Petersburg)
Ölfarben auf Leinwand, 1973, 800×1000, sign., dat., verso auf dem Rahmen sign., betitelt, mit Exponatenpaß für eine Ausstellung, sensibles impressionistisches Gemälde, das die malerische Stimmung der alten Befestigungsanlagen einfängt.
950.-
 133 133 Kühn, Kurt-Hermann
(Merseburg 1926 – 1989 Potsdam)
Modell
Zeichnung, Feder, Tusche, Farbstifte, o. J., vermutlich um 1970, 514×330, sign., unter Passepartout lose montiert.
300.-
 134 134 Künzel, Gero
(geb. 1962 Erfurt, lebt und arbeitet in Leipzig)
1983 – 1988 Studium der Malerei und Graphik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig bei Dietrich Burger, Volker Stelzmann und Bernhard Heisig. 1988 – 1991 Meisterschüler bei Prof. Bernhard Heisig. 1993 – 1998 Dozent am Institut für Kunstpädagogik der Universität Leipzig. 2011 Ankauf eines Gemäldes von Gero Künzel durch die Kulturstiftung Sachsen.

Der Denker
Ölfarben, gespachtelt, auf Hartfaser, 1988, Trapezform: 437×378 (oben), 437×285 (unten), verso auf dem Rahmen sign., dat.

750.-
 135 135 Künzel, Gero
(geb. 1962 Erfurt, lebt und arbeitet in Leipzig)
Selbst mit Pinsel
Ölfarben, gespachtelt, auf Hartfaser, 1988, 790×300, verso auf dem Rahmen sign., dat.
1100.-
 136 136 Künzel, Gero
(geb. 1962 Erfurt, lebt und arbeitet in Leipzig)
Professor K.
Ölfarben, gespachtelt, auf Hartfaser, 1988, 910×305, verso auf dem Rahmem sign., dat.
1400.-
 137 137 Künzel, Gero
(geb. 1962 Erfurt, lebt und arbeitet in Leipzig)
Häuser II
Ölfarben, gespachtelt, auf Leinwand, 2009, 500×600, verso sign., dat., betitelt.
1200.-
 138 138 Kuhfuss, Paul
(Berlin 1883 – 1960 Berlin)
Tochter des Malers (Edith Kuhfuss – 8 Jahre alt)
Ölfarben auf Pappe, 1918, 400×350, unsigniert, eine Malerei in altmeisterlicher Manier, die in der Tradition Adolph von Menzels steht, im vergoldeten (kleine Ausbrüche) Gründerzeitrahmen. Verzeichnis des Nachlaßarchivs Nr. 1095.
WV Hellwich/Röske18/1.
600.-
 139 139 Kuhfuss, Paul
(Berlin 1883 – 1960 Berlin)
Bauernhaus in Born (Darß)
Zeichnung, Feder, Pinsel, Tusche, August 1955, sign., dat., bez. Born, auf weißem Untersatzkarton lose montiert, dort verso von der Tochter des Künstlers ergänzend bezeichnet und betitelt.
WV Hellwich/Röske 55/90.
600.-
 140 140 Kuhfuss, Paul
(Berlin 1883 – 1960 Berlin)
Bäuerinnen mit Möhrenbund
Zeichnung, braune Kreide, 1956, 294×208, sign., dat., auf Untersatzkarton montiert, verso bez: Skizze (Vorarbeit) zu Bäuerinnen im Gespräch, Tempera, 1956,
WV Hellwich/Röske 56/80.
300.-
 141 141 Kuhrt, Rolf
(geb. 1936 Bergzow, lebt in Leipzig)
Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Bernhard Heisig, Wolfgang Mattheuer und Albert Kapr. 1965 – 1968 freischaffend. Nach 1969 Professor an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig.

Für C. v. O.
Radierung, 1988, 420×320, Blattgröße: 550×390, sign., dat., num.(11-75), betitelt.

100.-
 142 142 Kunert, Günter
(Berlin 1929 – 2019 Kaisborstel bei Itzehoe)
Einer der bedeutendsten zeitgenössischen Schriftsteller Deutschlands, der auch als bildender Künstler mit Malerei und Zeichnung bekannt geworden ist. 1979 Übersiedlung von Ost-Berlin in die BRD. Zahlreiche Auszeichnungen, zuletzt 2012 das Große Verdienstkreuz der BRD mit Stern.

Weiblicher Akt
Zeichnung, Graphit, 1970, 421×300, sign., dat., mit handschriftlicher Widmung.

450.-
 143 143 Kunert, Michael
(geb. 1954 Leipzig, lebt in Leipzig)
1978-1983 Studium der Malerei/Grafik an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Studienreisen in die BRD, Frankreich, Island, Italien. Malbund mit Neo Rauch.

Doris, Du!
Tödliche Unfälle im Haus – sieben Mal? Halt!
Zinkographie, 1986, 317×450, sign., dat., in der Platte betitelt, dat., und bez. Blatt 3,
verso bedruckt für das Ausschneiden der einzelnen Darstellungen.

100.-
 144 144 Langner, Reinhold
(Weinböhla 1905 – 1957 Dresden)
Holzbildhauer, Zeichner und Bauplastiker, Künstler der verschollenen Generation.

Der Wolf im Schafspelz
Radierung, um 1950, 320×245, sign., verso roter Sammlerstempel, verso oben Montierungsreste, Vorderseite tadellos.

130.-
 145 145 Lauenstein, Paula
(Dresden 1898 – 1980 Costau)
Seit 1913 privater Zeichenunterricht, 1916/17, Studium an der Kunstgewerbeschule Dresden bei Max Feldbauer, danach 1920 bis 1923 an der Kunstakademie Dresden.

Frau mit langen Hals
Lithographie, 1924, 582×460, Blattgröße: 582×463, unten am weißen Blattrund drei kleine Einrisse, etwas gebrauchsspurig, vgl. Ausstellungskatalog Galerie Döbele, 2007, Werke aus der Münchner und Dresdner Zeit, Abb. S. 35.

700.-

<< Seite 4 | Seite 6 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14