Herbert Tucholski

Herbert Tucholski

1896 in Konitz (heute Chojnice/Polen) geboren

1913 – 1919 Studium an der Unterrichtsanstalt des Kunstgewerbemuseums Berlin

1920 – 1925 Studium an der Kunstakademie Dresden

1926 – 1928 Hospitant an den Vereinigten Staatsschulen (Akademie) Berlin: plastische Studien

1929/30 Beginn der lebenslangen Freundschaft mit Käthe                                                                             Kollwitz

Stipendien an der Villa Romana in Florenz und die Deutsche Akademie in Rom

1939 Rompreis

1957 – 1959 Mentor für Graphik am Institut für bildende Kunst, Berlin

1964 – 1965 Künstlerischer Leiter der Zentralen Werkstätten für Graphik Berlin

1964 Käthe-Kollwitz-Preis der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin; Ernennung zum Professor

seit 1964 Mitarbeit an der “Weltbühne”

1976 Retrospektive Ausstellung zum 80. Geburtstag des Künstlers im Kupferstichkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin

1984 in Berlin gestorben

Zum Verkauf stehende Werke aus unserem ständigem Galerieverkauf