Katalog Seite 1

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Katalog Seite 1

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
1 001 Altenbourg, Gerhard
(Rödichen bei Friedrichroda 1926 – 1989 Meißen, lebte in Altenburg)
Zueinander
Holzschnitt (grau mit schwarzen Seitenkanten), 1972, 360×165, sign., dat., num.(25/30), betitelt, mon., Blindprägung Altenbourg.
WV Janda H 156.
verkauft
 2 002 Altenbourg, Gerhard
(Rödichen bei Friedrichroda 1926 – 1989 Meißen, lebte in Altenburg)
Ein Kinderspiel
Lithographie durch Lichtübertragung von der Chinesischen-Tusch-Zeichnung WV Janda 66/62, auf Karton, 1966, 470×300, Blattgröße: 612×428, sign., num.(16/55), betitelt, verso Stempel des Kunstvereins Hannover (Jahresgabe). Da es für Altenbourg nicht erlaubt war nach Westdeutschland zu reisen, übersandte er die zu lithographierende Zeichnung an eine Bekannte nach München. Dort wurde der Druck durchgeführt. Die gedruckten Lithos wurden dann anläßlich einer Besuchsreise dieser Bekannten zu Altenbourg gebracht und von ihm handschriftlich signiert und betitelt. Danach wurden die Arbeiten nach Hannover gebracht, was zwar illegal, aber erfolgreich war. Eine Lithographie mit deutscher Geschichte! Vermutlich ist ein Großteil der Lithographien den Zeitläuften zum Opfer gefallen.
WV Janda L 114.
verkauft
 3 003 Altenbourg, Gerhard
(Rödichen bei Friedrichroda 1926 – 1989 Meißen, lebte in Altenburg)

Dort oben der kleine Jesajas
Lithographie auf festem Karton, 1967, 370×235, Blattgröße: 496×348, sign., dat., num.(2/10), betitelt, Blindprägung Altenbourg.
WV Janda L 117.
650.-
 4 004 Altenbourg, Gerhard
(Rödichen bei Friedrichroda 1926 – 1989 Meißen, lebte in Altenburg)

Madonna dunkel
Siebdruck auf weißem Hahnemühle-Kupferdruckkarton, 1981, nach der Lithographie von 1950 (II. Zustand des II. Steins)-WV Janda L 35. 570×295, Blattgröße: 790×535, sign., dat., num.(18/25) Der Siebdruck entstand anläßlich der Ausstellung: G. A./Arbeiten aus drei Jahrzehnten/18. 10. – 21. 11. 1981, Galerie oben Karl-Marx-Stadt. Abbildung der kleineren Lithographie im Katalog ifa Berlin, 1991, Arbeiten aus den Jahren 1947 – 1989, Kat.-Nr. 41, S. 79. Selten!
600.-
5 005 Arnold, Walter
(Leipzig 1909 – 1979 Dresden)
Studium an der Kunstgewerbeschule in Leipzig in den Fächern Plastik und Keramik, ebd. Assistent 1932/33, während der Nazizeit Brotarbeit, Arbeit in einer Marmor- und Grabmalfirma in Überlingen, 1949 Ernennung zum Professor und Berufung an die Hochschule für Bildende Künste Dresden, 1958 – 1963 Präsident des VBK.

Stehender weiblicher Akt
Farbholzschnit auf dünnem Japan, o. J., vermutlich 1960er Jahre, 380×153, sign., bez. Holzschnitt, unter altem Passepartout montiert.

verkauft
6 006 Arnold, Walter
(Leipzig 1909 – 1979 Dresden)
Zwei Neujahrsgrüße
Zwei Farbholzschnitte auf dünnem Japan, 1969 und 1970, jeweils ca. 245×190, sign., dat. und handschriftliche Glückwünsche.
verkauft
 7 007 Arnold, Walter
(Leipzig 1909 – 1979 Dresden)
Drei Neujahrsgrüße
Drei Farbholzschnitte auf dünnem Japan, 1965, 1966 und 1971, jeweils ca. 370×210, jeweils sign., dat. und handschriftliche Glückwünsche.
verkauft
 8 008 Arnold, Walter
(Leipzig 1909 – 1979 Dresden)
Sitzender weiblicher Akt
Radierung, o. J., vermutlich 1960er Jahre, 320×243, sign., verso vier kleine Fleckchen, nicht durchscheinend.
verkauft
9 009 Balden, Theo
– i. e. Otto Koehler
(Blumenau/Brasilien 1904 – 1995 Berlin)
Weiblicher Torso
Zeichnung, Feder, Tusche, 1980, 330×170, , sign., dat.
400.-
 10 010 Balden, Theo
– i. e. Otto Koehler
(Blumenau/Brasilien 1904 – 1995 Berlin)
Schlafende und Raubvogel
Lithographie, 1968, 480×610, sign., dat., a. d. Stein mon., dat., Lithographie aus der produktivsten Zeit des bekannten ostdeutschen Bildhauers, in der er sich besonders mit Zeichnung und Druckgraphik beschäftigte. Eine Arbeit aus deren „Schatten“tiefe die Figurenzeichnung in zartester „Licht“linienform aufsteigt (Vgl. Ursula Feist: Theo Balden, Verlag der Kunst Dresden, 1983, S. 96).
170.-
 11 011 Balden, Theo
– i. e. Otto Koehler
(Blumenau/Brasilien 1904 – 1995 Berlin)
Napalm
Lithographie, 1968, 535×288, sign., num.(1/35), betitelt, bez. Andruck, vgl. die Abbildung Napalm II in: T. B., Plastik. Zeichnungen Grafik, Galerie Unter den Linden und Akademie der Künste dfer DDR, Berlin 1984, S. 74, verso 3 kleine Klebstellen von alter Montierung.
150.-
12 012 Balden, Theo
– i. e. Otto Koehler
(Blumenau/Brasilien 1904 – 1995 Berlin)
Liebespaar
Farbzinkographie, 1985, 170×350, Blattgröße: 367×482, sign., num.(44/45).
150.-
13 013 Becher, Hans
(Schwarzenberg/Erzgebirge 1904 – 1999 Leipzig)
1924 – 1929 Studium an der Akademie für Graphik und Buchgewerbe Leipzig, danach bis 1945 freischaffend und Kriegsdienst, nach 1945 Lehrtätigkeit an verschiedenen Fachschulen für angewandte Kunst.

Junger Hund
Ölfarben auf Kapak-Platte, 1947, 380×300, mon., verso sign., dat. und bez. Tapsi für Jannis.

350.-
14 014 Beckmann, Max
(Leipzig 1884 – 1950 New York)
Faust, nachdenkend
Lithographie nach einer Zeichnung von 1943, limitierte Sammlerauflage von 850 Exemplaren auf Bütten, 1957, 230×152, Blattgröße: 293×210, im Passepartout lose montiert, dort verso typographischer Aufkleber.
verkauft
15  015 Bergander, Rudolf
(Meißen 1909 – 1970 Dresden)
1928-1933 Studium an der Akademie der Bildenden Künste Dresden bei Richard Müller, Meisterschüler von Otto Dix. Seit 1949 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, ab 1951 Professur, 1964 Rektor ebda.

Kampf um die Straße
Radierung, Aquatinta, 1966, 347×446, sign., dat., betitelt, bez. 4. Blatt.
WV Schumann R 1770.

200.-
 16 016 Bazante, Voroshilov
(geb. 1939 Quito/Ecuador, lebt in Quito)
1970/71 Studium an der Hochschule für Schöne Künste, Paris, 1972/73 Kyoto/Japan. 1980 Rückkehr nach Ecuador, Professur für Architekturzeichnung in Quito. Zahlreiche internationale Ausstellungen, zuletzt am Sitz der Vereinten Nationen, in der Schweiz.

Helga en face
Ölfarben auf Leinwand, 1986, 1000×700, sign., dat., Widmung in spanisch.

500.-
 17 017 Bazante, Voroshilov
(geb. 1939 Quito/Ecuador, lebt in Quito)
Stadtlandschaft Quito
Gouachefarben auf Bütten, 1983, 560×750, sign., dat., unter Passepartout montiert.
500.-
18 018 Bazante, Voroshilov
(geb. 1939 Quito/Ecuador, lebt in Quito)
Sitzender weiblicher Akt
Zeichnung, Feder, Tusche, 1981, 480×315, Widmung in spanisch.
150.-
19 019 Bazante, Voroshilov
(geb. 1939 Quito/Ecuador, lebt in Quito)
Vegetatives
Zeichnung, Pinsel, Tusche,1981, 475×320, sign., dat.
150.-
 20 020 Böhme, Lothar
(geb. 1938 Berlin. lebt in Berlin)
Stilleben
Ölfarben auf Papier, 1990, 506×670, sign.
1100.-
21 021 Böttcher, Joachim
(geb. 1946 Oberdorla/Thür., lebt in Berlin)
Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Herbert Kunze, Gerhard Kettner und Jutta Damme. Meisterschüler an der Akademie der Künste der DDR, Berlin, bei Werner Stötzer.

Atelierblick in die Schwedter Straße (Berlin-Prenzlauer Berg)
Zeichnung, Pinsel verschiedene Tuschen, 1976, 496×327, sign., dat., im Passepartout lose montiert.
Frische gegenständliche Zeichnung vor dem Wechsel des Künstlers zu einem expressiven abstrakten Stil.

verkauft
22 022 Böttcher, Joachim
(geb. 1946 Oberdorla/Thür., lebt in Berlin)
Blick aus dem Fenster
Mischtechnik auf Zeichenkarton, 1980, 720×490, sign., dat.
700.-
 23 023 Böttcher, Joachim
(geb. 1946 Oberdorla/Thür., lebt in Berlin)
Ohne Titel
Farbsiebdruck, 1992, 380×556, sign., dat., num.(6/24).
180.-
 24 024 Böttcher, Manfred
(Oberdorla/Thür. 1933 – 2001 Berlin)
1950 – 1955 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Wilhelm Lachnit und Heinz Lohmar. Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste, Berlin, bei Heinrich Ehmsen. Künstlerisch anregende Freundschaft mit Harald Metzkes, Werner Stötzer und Ernst Schroeder. Seit 1961 freischaffend in Berlin. Hauptvertreter der Berliner Schule.

Liebespaar
Ölfarben auf Hartfaser und gekratzt, 1978, 320×455, verso sign., dat., betitelt und auf dem Rahmen sign. Im Rahmen des Künstlers. Provenienz: 13. Versteigerung der Graphikpresse, Auktionen und Ausstellungen, Nov. 1999, Los-Nr. 12.

1000.-
 25 025 Böttcher, Manfred
(Oberdorla/Thür. 1933 – 2001 Berlin)
Verschneiter Wald (Riesengebige)
Ölfarben auf Leinwand, 1978/80, 1100×900, sign., dat., verso sign., dat., betitelt. Eines der seltenen Winterbilder des Meisters in schöner klarer Farbigkeit.
verkauft
26 026 Böttcher, Manfred
(Oberdorla/Thür. 1933 – 2001 Berlin)
Haus hinter Bäumen
Ölfarben auf Hartfaser, 1982, 700×900, verso sign., dat., betitelt. Ein kulturvoller Peinturismus in feinen Farbmodulationen.
1800.-
 27 027 Bracht, Eugen
(Morges/Schweiz 1842 – 1921 Darmstadt)
1859 Studium an der Kunstakademie Karlsruhe, später Düsseldorf, Freundschaft mit Hans Thoma. Ab 1882 Dozent und später Professor an der Berliner Kunstakademie, von 1901 -1909 an der Dresdner Kunstakademie. Häufige Reisen auf die Insel Rügen. Hier entstehen ab 1877 eine große Anzahl von Ölmalereien, die die Korrespondenz von Himmel und Meer widerspiegeln.

Küstenlandschaft auf Rügen
Ölfarben auf Pappe, o. J., vermutlich um 1880/1900, 310×440, sign.

1300.-
28 028 Burkhardt, Heinrich
(Altenburg 1904 – 1983 Berlin, Professor an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee)
Sitzender weiblicher Akt
Zeichnung, Feder, Tusche in Sepia, 1928, 448×365, mon., dat., Werk-Nr. B 1132. Sehr frühe seltene Arbeit des Meisters. Altersbedingt etwas wellig, aber noch guter Zustand.
300.-
 29 029 Butzmann, Manfred
(geb. 1942 Potsdam, lebt in Bornim, zuvor in Berlin-Pankow)
Dorfkirche, Tempelhof (Berlin)
Zeichnung, Graphit, 4. 1. (19)89, Blattgröße:198×267, sign., dat., auf der Vorderseite bez.: Giebelspitzen, verso sign., dat., betitelt, typographische Schrift und handschriftliche Widmung.
300.-

Seite 2 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13