Katalog Seite 12

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Katalog Seite 12

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
 331 331 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Kleine Buschlandschaft
Lithographie, 1973/74, 100×245, Blattgröße: 375×500, sign., dat., num.(1/20), betitelt.
110.-
 332 332 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Landschaftsformation III
Lithographie auf Aluminium, 1978, 439×735, Blattgröße: 577×585, sign., dat., betitelt, bez. auf Aluminium und Probeabzug.
160.-
 333 333 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Ohne Titel
Lithographie auf Hahnemühle-Bütten mit dem vollen Wasserzeichen, 1979, 235×345, Blattgröße: 390×465, sign., dat., bez. Vorzugsdruck, Verzeichnis der Grafik-Editionen des SKH, 1975-1983, Nr.147.
verkauft
 334 334 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Bildnisstudie
Lithographie, 1989, 720×510, sign., dat., num.(1-30), betitelt, in der Mitte rechts ca. minimaler kleiner hinterlegter Einriß, sonst tadellos.
verkauft
 335 335 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Bäume am Wasser
Radierung auf Hahnemühle-Bütten mit dem vollen Wasserzeichen, 1985, 425×570, Blattgröße: 560×780, sign., dat., betitelt, bez. E.A., expressive großformatige Radierung!
200.-
 336 336 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Lichtung
Farbsiebdruck in drei Farben, 1989, 700×1235, sign., dat., num.(37/40), betitelt.
350.-
 337 337 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Afrikanischer Kopf
Farbsiebdruck in zwei Farben, 1990, 1060×745, sign., dat., num.(6/40), betitelt.
300.-
 338 338 Uhlig, Max
(geb. 1937 Dresden, lebt in Dresden)
Bildnisstudie Männerkopf R. M.
Farb-Serigraphie in 12 Farben auf Hahnmühle-Bütten, 1991, 673×630, Blattgröße: 900×700, sign., dat., num. (22/100), betitelt. Edition der Galerie Döbele, Stuttgart.
verkauft
 339 339 Unold, Max
(Memmingen 1885 – 1964 München)
1913 Gründer der Künstlergruppe „Münchener Neue Sezession”, 1927 Professur an der Kunstakademie München, Mitglied des Deutschen Künstlerbundes. Später einer der Vertreter der „Neuen Sachlichkeit”.

Kinder auf der Straße
Lithographie mit hellbeiger Tonplatte, 1921, 332×258, sign., eines von 200 Exemplaren auf Velin mit dem Ganymed-Trockenstempel für die 1. Ganymed-Mappe, 1921.
WV Söhn HDO 116-8.

130.-
 340 340 Vent, Eva
(geb. 1933 Passenheim/Masuren, lebt in Berlin)
Pause auf dem Feld
Ölfarben auf Leinwand, 1982, 465×560, sign., verso sign., dat., betitelt.
verkauft
 341 341 Vent, Hans
(Weimar 1934 – 2018 Berlin)
Kleine Schreitende
Terrakotta, roter Ton, Mangan, Kupfer, 2002, Höhe: 150, Breite: 95, Tiefe: 60,
unter der Figur mon., dat.
480.-
 342 342 Vent, Hans
(Weimar 1934 – 2018 Berlin)
Kleines Strandbild (Durchblick zur See)
Ölfarben auf Leinwand, 1974, 400×500, sign., dat., verso auf dem Rahmen betitelt und nochmals sign., bez. Öl.
950.-
 343 343 Vent, Hans
(Weimar 1934 – 2018 Berlin)
Strandszene
Ölfarben auf Leinwand, 1979, 400×520, sign., dat., verso auf dem Rahmen sign., dat., betitelt.
verkauft
 344 344 Voß, Marika
(geb. 1943 Probstau, lebt in Berlin-Pankow)
1962-1965 Studium der Kunsterziehung an der Karl-Marx-Universität, Leipzig; von 1967-1972 an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee bei Günther Brendel, Fritz Dähn und Arno Mohr. Danach freischaffend.

Sonnenuntergang am Darß
Ölfarben auf Hartfaser, o. J. 485×580, sign., stimmungsvolle Landschaft in sensibler Farbmodulation.

600.-
 345 345 Wegner, Erich
(Gnoien 1899 – 1980 Hannover)
Studium in Hannover bei Fritz Burger-Mühlfeld. Herausragender Vertreter der Neuen Sachlichkeit in Hannover, orientiert an Künstlern, wie Oskar Kokoschka, Alfred Kubin, George Grosz und Otto Dix. Ausstellungen in Wien, Museum des 20. Jahrhunderts, Kunststiftung Erich Wegner, Celle, Sprengel-Museum, Hannover, Kunsthalle Rostock u. a.

Ohne Titel (Porträtkopf seitlich)
Aquarellfarben auf Karton, o. J., vermutlich 1970er Jahre, 347×252, sign.

750.-
 346 346 Wegner, Erich
(Gnoien 1899 – 1980 Hannover)
Der Reeder
Mischtechnik auf Zeichenkarton, o. J., 440×623, sign., verso betitelt und typographischer Nachlaß-Stempel der Galerie Kühl, Hannover.
1600.-
 347 347 Werner, Heinz
(Coswig 1928 – 2019 Coswig)
Keramikmaler, Dekorgestalter und Porzellankünstler. Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden. 1978 Professur an der Hochschule für industrieelle Formgestaltung in Halle, Burg Giebichenstein. Verschiedene Arbeiten im öffentlichen Raum, u. a, Entwurf für das Wandbild „Sachsens schönste Schlösser, Burgen und Gärten” zusammen mit H. Bretschneider für den Bahnhof in Dresden- Neustadt (2002). Dekorgestalter der Porzellan-Manufaktur, Meissen. Zirka 100 Dekore, darunter 1001 Nacht, Sommernachtstraum, Blaue Orchidee und Jägerlatein, stammen von seiner Hand. Daneben ist die Malerei mit Öl- und Acrylfarben, sowie das Aquarell wichtiger Bestandteil seiner künstlerischen Arbeit.

Kunstfest in Dresden
Mischtechnik, 1982, 690×112, sign (2 mal), dat., Meissner Schwerter (2 mal), Entwurf für einen Porzellanfries auf Meissner Porzellan.

2500.-
 348 348 Werner, Heinz
(Coswig 1928 – 2019 Coswig)
Drei Grazien
Ölfarben auf Hartfaser, o. J., 490×680, verso 5 Montagestellen auf der Vorderseite nicht sichtbar.
1200.-
 349 349 Wigand, Albert
(Ziegenhain/Hessen1890 – 1978 Leipzig)
Reitbahnstraße
Zeichnung, schwarze und braune Kreide, um 1940, 253×322, verso zweimal betitelt, unter Passepartout lose montiert.
verkauft
 350 350 Wigand, Albert
(Ziegenhain/Hessen1890 – 1978 Leipzig)
Ohne Titel (FRUIT, of the LOOM)
Collage und Gouache, 29.1.1966, 200×65, verso sign., dat., bez. 2.
verkauft
 351 351 Wigand, Albert
(Ziegenhain/Hessen1890 – 1978 Leipzig)
Ohne Titel (ATC, F – Baum)
Collage, 1.2.1966, 135×101, verso sign., dat.
verkauft
 352 352 Wigand, Albert
(Ziegenhain/Hessen1890 – 1978 Leipzig)
Ohne Titel (Handbuch, Aus und Weiterbildung), Collage, II 1971, 78×160, verso sign., dat., im Passepartout freigestellt lose montiert.
WV … C-1971/28 (Supplementband)
700.-
700.-
 353 353 Wilde, Berndt
(geb. 1946 Mildensee bei Dessau, lebt in Berlin)
Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden bei Walter Arnold, Hans Steger und Gerd Jaeger, Meisterschüler an der Akademie der Künste, Berlin bei Werner Stötzer. Seit 1983 freischaffend. 1993 Professur für Bildhauerei an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee.

Liebespaar
Bronze, o. J., Höhe: 135, Breite: 55, Tiefe: 40, an der Plinthe (Schmalseite) mon., einer von 10 Güssen.

verkauft
 354 354 Wilde, Berndt
(geb. 1946 Mildensee bei Dessau, lebt in Berlin)
Schwangere
Bronze, o. J., Höhe: 240, Breite. 60, Tiefe: 70, rückseitig auf der Plinthe mon.
800.-
 355 355 Wilde, Berndt
(geb. 1946 Mildensee bei Dessau, lebt in Berlin)
Kinderkopf
Bronze, o. J.. Höhe: 230, Breite: 170, Tiefe: 200, schwarze Granit-Plinthe: 130x130x50.
1200.-
 356 356 Winter, Fritz
(Altenbögge/Westfalen 1905 – 1976 Herrsching am Ammersee, Künstler des Bauhauses)
Ohne Titel
Farblithographie in 5 Farben von 5 Steinen, 1972, 870×640, auf dem Stein sign., Auflage: 4000 Ex., erschien als Olympia-Edition (19)72, Druck bei Herbert Bauer, Stuttgart. Vertrieb: Graphik International, Stuttgart.
verkauft
 357 357 Wittig, Werner
(Chemnitz 1930 – 2013 Radebeul)
An der Elbe
Ölfarben auf Leinwand, 1981, 400×495, sign., dat., verso sign.
verkauft
 358 358 Wittig, Werner
(Chemnitz 1930 – 2013 Radebeul)
Haus im Schnee
Holzriß, 1972, 196×208, sign., betitelt, unter Passepartout gerahmt.
WV Reinhardt 40.
100.-
 359 359 Wittig, Werner
(Chemnitz 1930 – 2013 Radebeul)
Stilleben mit Tontopf
Farbholzriß in 4 Farben von 4 Stöcken, 1985, 364×360, Blattgröße: 555×425, sign., num-(XXXIX/XL), betitelt, Blatt 1 der Mappe „Neue Holzrisse”, Edition der Galerie Döbele, Ravensburg bei eikon-Grafik-Presse, Dresden.
WV Reinhardt 166.
200.-
 360 360 Wittig, Werner
(Chemnitz 1930 – 2013 Radebeul)
Übergang
Farbholzriß in 3 Farben von 3 Stöcken, 1985, 367×360, Blattgröße: 551×430, sign., dat., num.(XVII/XL), betitelt, Blatt 6 der Mappe „Neue Holzrisse”, Edition der Galerie Döbele, Ravensburg bei eikon-Grafik-Presse, Dresden.
WV Reinhardt 171.
200.-

<< Seite 11 | Seite 13 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13