Katalog Seite 3

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14

Katalog Seite 3

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
59 059 Glöckner, Hermann
(Cotta bei Dresden 1889 – 1987 Berlin, lebte in Dresden)
Räumliche Faltung eines Rechtecks
Siebdruck auf festem Karton, 1935/55, 355×505, Blattgröße: 470×614, mon.
500.-
 60 060 Glöckner, Hermann
(Cotta bei Dresden 1889 – 1987 Berlin, lebte in Dresden)
Räumlich gebrochenes Band, liegend
Farbsiebdruck in Rosa und Grau auf festem Karton, um 1967, 300×400, Blattgröße: 470×617, mon.
500.-
 61 061 Glombitza, Günter
(Breslau 1938 – 1984 Zerbst, Schüler von Bernhard Heisig)
Sitzender junger Mann mit Zigarette
Aquarell und weißer Kreidestift auf Karton, o. J., vermutlich 70er Jahre, 595×402, sign., verso etwas gebrauchsspurig, oben kleine Läsur, dennoch sehr schöne Arbeit.
250.-
 62 062 Gloger, Gotthold
(Königsberg 1924 – 2001 Gransee, lebte in Kraatz)
1941 Besuch der Kunstschule in Königsberg, zog von Westdeutschland nach Brandenburg, Multitalent, tätig als Schriftsteller, vorwiegend Kinderbücher (Der Mann mit dem Goldhelm), Drehbuchautor und Maler, gleichzeitig Hobby-Koch.

Großes Vasenblumenstück
Aquarell, 1976, 730×509, Widmung, mit Gotthold sign. und dat., frische Zeichnung des Malers und Schriftstellers.

250.-
 63 063 Godenschweg, Ludwig
(Berlin 1889 – 1947 Dresden)
Nach erfolgreicher Steinmetzlehre Studium bei Diez und Albiker, 1927 Ausstellung in der Galerie „Fides” in Dresden. Dresdner Altmeister.

Ohne Titel (Betende vor der Kirche)
Radierung in Braun auf bräunlichem Bütten, o. J., vermutlich um 1935, sign., auf Untersatzkarton lose montiert.

120.-
 64 064 Goltzsche-Schwarz, Ingrid
(Berlin 1936 – 1992 Berlin)
Flötistin
Farblinolschnitt, 1980, 344×248, sign., dat., num. (1-10), betitelt, bez. Farblinol. Eigendruck der Künstlerin. Abgebildet in: Katalog der Sonderausstellung „Hommage à Ingrid Goltzsche-Schwarz“, Haus am Myliusgarten, Berlin-Friedrichshagen, 22.8.-20.10.1977. S. 80.
150.-
 65 065 Goltzsche-Schwarz, Ingrid
(Berlin 1936 – 1992 Berlin)
zu Giuseppe Ungaretti „Geburt der Morgenröte”
Farblinolschnitt, 1988, 630×430, sign., dat., num. (1-10), betitelt, bez. Handabzug.
100.-
 66 066 Goltzsche-Schwarz, Ingrid
(Berlin 1936 – 1992 Berlin)
zu Jörg Niebelschüttz – Sonntags immer I
Farbradierung, 1989, 220×210, sign., dat., betitelt, bez. Probedruck.
Beigegeben: Schwanengesang, Farblinolschnitt, 1987, 138×187, sign., dat., betitelt.
Abbildung, Sonntags immer
80.-
 67 067 Gotsch, Karl Friedrich
(Pries/Kreis Eckernförde 1900 – 1984 Schleswig)
1920 Studium an der Kunstakedemie in Dresden bei Oskar Kokoschka, Aufenthalt in St. Peter Ording, New York u. a.

Begegnung auf See (Urtel)
Lithographie auf festem Karton, 1922/23, 370×440, Blattgröße: 431×590, sign., dat., unten links von fremder Hand bez. Kapitän Ewerlin. Abgebildet in: Friedrich Karl Gotsch-Stiftung, Schloß Gottorf, Schleswig, 1996, Nr. 124, S. 128. Katalog Altonaer Museum, 1975, Nr. 116. Katalog Städtische Galerie Albstadt, 1986, , Kat.-Nr. 35.

700.-
 68 068 Gotsch, Karl Friedrich
(Pries/Kreis Eckernförde 1900 – 1984 Schleswig)
Bei Flaute
Lithographie auf festem Karton, 1922/23, 366×440, Blattgröße: 432×588, sign., dat., von fremder Hand links am unteren Rand bez., Abgebildet in: Friedrich Karl Gotsch-Stiftung, Schloß Gottorf, Schleswig, 1996, Kat.-Nr. 125, Abb. S, 128.
700.-
 69 069 Goßmann, Gerhard
(Guben 1912 – 1994 Bad Saarow)
In China
Radierung, o. J., 202×256, sign, Impression von einer China-Reise des Künstlers.
90.-
 70 070 Goßmann, Gerhard
(Guben 1912 – 1994 Bad Saarow)
Dschunken
Radierung, Kaltnadel, Aquatinta, o. J., 178×170, Blattgröße: 472×332, sign., num. (29/50).
90.-
 71 071 Graf, Peter
(geb. 1937 Crimmitschau, lebt in Radebeul)
Beginn des Studiums 1956 an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee zusammen mit Georg Kern (Baselitz). Beide werden nach kurzer Zeit exmatrikuliert. Freundschaft in Dresden mit Peter Herrmann und Strawalde. Mitunterzeichner des offenen Briefes gegen die Ausbürgerung von Wolf Biermann. Seit 1985 freischaffend in Dresden und Radebeul.

Badende
Zeichnung, Graphit auf grauem Papier, 1980, 261×189, sign.(Grafenkrone), dat., auf weißem Untersatzkarton vom Künstler montiert, davon etwas leimfleckig, dennoch recht gutes Exemplar.

280.-
 72 072 Grieshaber, HAP (Helmut Andreas Paul)
(Schloß Rot a.d. Rot 1909 -1981 Achalm/Reutlingen)
Triasbaum
Farbholzschnitt in Blau und Schwarz, 1972, 300×210, Blattgröße: 638×544, sign., aus der Mappe Grafik-Edition A 1, Pablo Neruda: „Aufenthalt auf Erden“, Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig, 1972, Blatt 7.
WV Fürst 72/78.
180.-
 73 073 Grimmling, Hans-Hendrik
(geb. 1947 Zwenkau bei Leipzig, lebt in Berlin)
1970-1974 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Werner Tübke und Wolfgang Mattheuer, danach Meisterschüler von Gerhard Kettner. 1986 Ausreise nach West-Berlin. Ab 2001 Tätigkeit an der Berliner Technischen Kunsthochschule, seit 2006 Professur.

Lastende Verbindung
Radierung, 1979, 314×233, Blattgröße: 498×376, mon., dat., num. (17/20), betitelt, verso kleiner roter Sammlerstempel.

100.-
 74 074 Grundig, Lea
(Dresden 1906 – 1977 auf einer Schwarzmeerreise bei Constanta, lebte in Dresden)
Petra (13 Jahre alt)
auch: Mädchen mit Blumen
Lithographie, 1961/63, 370×390, Blattgröße: 586×437, sign., dat., betitelt.
110.-
 75 075 Grundig, Lea
(Dresden 1906 – 1977 auf einer Schwarzmeerreise bei Constanta, lebte in Dresden)
Liebende
Radierung, 1972, 320×496, verso Nachlaßstempel und bez. von fremder Hand, im Passepartout lose montiert. Auflage: 40 Exemplare.
WV Ladengalerie, C. Müller, 160.
150.-
 76 076 Grzimek, Waldemar
(Rastenburg/Ostpreußen 1918 – 1984 Berlin)
Stehender weiblicher Akt
Lithographie, o. J., vermutlich 1950er Jahre, 280×80, sign., unter Passepartout lose montiert.
140.-
 77 077 Günther, Herta
(Dresden 1934 – 2018 Dresden)
Zigeunerin I
Pastell auf braunem Bütten, o. J., vermutlich um 1986, 550×453, sign., verso betitelt, Reflexion der Künstlerin auf die Begegnungen mit Sinti und Roma auf ihren Reisen nach Ungarn.
1100.-
 78 078 Günther, Herta
(Dresden 1934 – 2018 Dresden)
Maiglöckchen
Pastellkreiden auf Bütten, 1993, 330×250, sign., unter Passepartout montiert, dort datiert, betitelt.
1100.-
 79 079 Günther, Herta
(Dresden 1934 – 2018 Dresden)
Eisenbahnbrücke im Winter
Farbzinkographie, überzeichnet, 1996, 220×310, Blattgröße: 252×342, sign., dat., betitelt, Epreuve d artiste.
450.-
 80 080 Günther, Herta
(Dresden 1934 – 2018 Dresden)
Hinter der Brücke
Farbradierung, 1984, 133×167 Blattgröße: 443×341, sign., dat., num. (7/30).
Nicht mehr im WV Schmidt.
500.-
 81 081 Günther, Kurt
(Gera 1893 – 1955 Stadtroda)
Studium bei Richard Müller an der Dresdner Kunstakademie. Anfänglich Expressionist, dann Hinwendung zur Neuen Sachlichkeit.

Mühlgraben
Radierung in Braun, o. J., vermutlich um 1926/27, 178×126, Blattgröße: 350×250, sign., unter Passepartout lose montiert.

150.-
 82 082 Hachulla, Ulrich
(geb. 1943 Heydebreck, lebt in Leipzig)
Verwehte Stadt (Meer)
Farbradierung, Aquatinta, 1977, 350×355, Blattgröße: 645×443, sign., dat., num. (83/150), betitelt, verso roter Sammlerstempel.
140.-
 83 083 Hachulla, Ulrich
(geb. 1943 Heydebreck, lebt in Leipzig)
Johannes und Herodes
Radierung in grünschwarz, 1981, 248×195, Blattgröße: 477×375, sign., dat., num. (51/150), betitelt, Blindstempel SKH, Verzeichnis der Grafik-Editionen des SKH 1975-1983, Nr. 284, verso roter Sammlerstempel.
120.-
 84 084 Hachulla, Ulrich
(geb. 1943 Heydebreck, lebt in Leipzig)
Parisurteil (I)
Radierung, 1985, 225×367, Blattgröße: 424×575, sign., dat., betitelt, verso roter Sammlerstempel.
120.-
 85 085 Haacke, Ernst
(Adelaide/Neu Seeland um 1880 – 1945 Sachsenhausen)
Tätig als Lehrer an der Gewerbeschule in Hamburg. Zeitweilig wohnhaft in Worpswede, neben Rudolf Vogenauer. Verschiedene Gemälde in der Kunstsammlung Jena.

Weiblicher Halbakt
Ölfarben auf Leinwand, 1929, 700×500, sign., dat.

950.-
 86 086 Händler, Rolf
(geb. 1938 Halle/Saale, lebt in Berlin-Karow)
1961-1966 Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee, 1969-1972 Meisterschüler bei Karl Erich Müller. Danach freischaffend.

Stilleben
Radierung, Aquatinta, 1978, 163×215, Blattgröße: 364×390, sign., dat., num. (174/200). Verzeichnis der Graphik-Editionen des SKH, 1975-1983, Nr. 99.

90.-
 87 087 Hampel, Angela
(geb. 1956 Räckelwitz bei Kamenz, lebt in Dresden)
1977-1982 Studium an der Hochschule für Bildende Künste Dresden, danach freischaffend. Vertreterin der Jungen Dresdner Wilden in den 1980/1990er Jahren u. a. mit Gudrun Trendafilov und Steffen Fischer.

Ohne Titel
Aquarellfarben auf Bütten,1987, 315×480, sign., dat., unter Passepartout lose montiert.

1100.-

<< Seite 2 | Seite 4 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 13 14