Katalog Seite 6

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14

Katalog Seite 6

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
 146 146 Leifer, Horst
(Altreichenau/Schlesien 1939 – 2002 Berlin, lebte in Sanz/Mecklenburg, in den 90er Jahren Professur an der Kunstakademie in Dresden)
Sitzender Akt im Atelier
Aquarell, 1980, 359×476, sign., frische spontane Zeichnung!
verkauft
 147 147 Libuda, Walter
(geb. 1950 Zechau-Leesen, lebt in Berlin)
Herzkanne
Mischtechnik, 1996, 324×521, sign., dat., unter Passepartout, lose montiert, gerahmt.
verkauft
 148 148 Maletzke, Helmut
(Neustettin 1920 – 2017 Greifswald)
Bootshafen (Greifswald)
Linolschnitt in Schwarz und Hellbraun, 60er Jahre, 405×618, sign.
verkauft
Künstlerbücher
 149 149 Die Aktion
Die Aktion
IX. Jahr. Herausgegeben von Franz Pfemfert, Nr. 2-5. Verlag Die Aktion Berlin-Wilmersdorf, 1. Februar 1919. Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht zum Gedächtnis.
Zeitschrift mit dem Original-Holzschnitt „Trauer” von Rüdiger Berlit und einem Widmungsblatt für die Aktion.
Die Aktion war eine von Franz Pfemfert von 1911 bis 1932 herausgegebene literarische und politische Zeitschrift. Sie stand für eine undogmatische linke Politik und verhalf dem Expressionismus zum Durchbruch. Die Zeitschrift erschien ab 1919 14tägig. Eine vergleichbare Zeitschrift zum Expressionismus ist „Der Sturm“.
Abbildung des Original-Holzschnittes von Rüdiger Berlit.
200.-
 150 150 Die Aktion
Die Aktion
IX. Jahr. Herausgegeben von Franz Pfemfert. Nr. 8-9. Die Aktion, Berlin-Wilmersdorf, 1. März 1919.
Zeitschrift mit zwei Original-Holzschnitten von Bruno Beye.
Abbildung des Titel-Holzschnittes.
200.-
 151 151 Die Aktion
Die Aktion
IX. Jahr. Herausgegeben von Franz Pfemfert. Nr. 12-13. Verlag Die Aktion Berlin-Wilmersdorf, 29. März 1919. Zeitschrift mit einem Original-Titelholzschnitt von Rüdiger Berlit.
Abbildung des Titelholzschnitts.
200.-
 152 152 Die Aktion Die Aktion
IX. Jahr. Herausgegeben von Franz Pfemfert. Nr. 32. Verlag Die Aktion, Berlin-Wilmersdorf, 9. August 1919.
Zeitschrift mit einem Titelholzschnitt von Rüdiger Berlit und drei Original-Holzschnitten von Conrad Felixmüller, Max Schwimmer und Eugen Hoffmann.
Abbildung Holzschnitt, Conrad Felixmüller.
verkauft
 153 153 Horst Hussel
ZEHN EROTISCHE SONETTE VON…
Horst Hussel
ZEHN EROTISCHE SONETTE VON…
Zweites Graphikbuch der Berliner Graphikpresse, 1992.
Mit vier Radierungen von Horst Hussel, WV Lübbert/Röske 91/11-91/14. Erläuterungen zur Urheberschaft der einzelnen Sonette. Auflage: 150 Ex. und XX Vorzugsexemplare mit einer kolorierten Radierung vom Künstler. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 66. Originalpappband mit Bezugspapier von Horst Hussel, Format: 273×196, Rücken- und Titelschild.
Verlagsfrisch.
Bibliographie Lübbert B 113.1.1.
Abbildung der Radierung vom Vortitel.
verkauft
 154 154 Horst Hussel
Telefongespräch zwischen Kyzyl und Moskau im Jahre 1921
Telefongespräch zwischen Kyzyl und Moskau im Jahre 1921
Nach historischen Quellen aufgezeichnet von Horst Hussel
Privatdruck der Mehrower Lake-Presse, April 2005. Handgeschriebener faksimilierter Text von Horst Hussel und eine beigelegte farbig collagierte Radierung des Künstlers. Beigefügte typographische Erläuterung aus Burkhard Müller, Verschollene Länder – Eine Weltgeschichte in Briefmarken.
Ein wahrhaftiges Kuriosum der Weltgeschichte nach der Oktoberrevolution in Rußland. Fadenheftung und Gestaltung vom Künstler. Auflage: 65 Ex und 15 Künstlerexemplare, n. pag. 12 S. Einband in blauem Bütten mit Titelschild. Drei verschiedene collagierte Radierungen, davon pro Heft jeweils nur eine beigelegt. Im Impressum zusätzlich vom Künstler nochmals signiert sowie Exemplar-Nr. 6.
Nicht mehr bei Lübbert.
Abbildung der Radierung
verkauft
 155 155 Reinhard Minkewitz
Gilgamesch
Reinhard Minkewitz
Gilgamesch
Siebzehnter „Leipziger Druck“ im Auftrag des Leipziger Bibliophilen-Abends e.V.,  2007.
Künstlerbuch mit 7 Radierungen auf Zerkall-Bütten und mit Buchschmuck auf Burga-Bütten von Reinhard Minkewitz, Gestaltung und Satz: Thomas Glöß. Die erste Radierung wurde vom Künstler signiert. Die einmalige Auflage besteht aus 150 arabisch numerierten, im Impressum von Reinhard Minkewitz und Thomas Glöß signierten Exemplaren. Davon enthalten die Ex. 1-10 (Vorzugsausgabe in Halbpergament), eine zusätzlich beiliegende signierte Radierung von Reinhard Minkewitz, 30 weitere Künstler- und Verlegerexemplare wurden römisch numeriert. Format des Buches: 375×275, im schwarzen Schuber. Das vorliegende Exemplar trägt die Nummer 98. Aufwendig gestaltetes Buch mit Liebe zum Detail.
Abbildung der signierten Radierung
verkauft
 156 156 Alfred T. Mörstedt
Harald Gerlach
Einschlüsse, Aufbrüche
Alfred T. Mörstedt
Harald Gerlach
Einschlüsse, Aufbrüche
Blätter zu sechs Monaten deutscher Geschichte.
Vom Dichter wird die Zeit der Wende 1989/90 reflektiert.
Vierter Druck der burgart-presse Jens Henkel, Rudolstadt 1991.
Mit sieben handkolorierten Radierungen von Alfred Traugott Mörstedt zu Texten von Harald Gerlach. Alle Radierungen mon., dat.(1991), num.(96/200). Im Impressum von beiden Künstlern signiert. Ausgabe C, Edelpappband mit einem von A. T. Mörstedt gestalteten Überzugspapier. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 96. Format des Künstlerbuches: 274×312.
Abbildung einer Radierung
500.-
 157 157 Michael Morgner
Michael Morgner
Vorzugskatalog, Arbeiten auf Papier, Galerie Schmidt-Rottluff, Karl-Marx-Stadt, Galerie erph, Krämerbrücke, Erfurt, Neue Dresdner Galerie, 1989/90. Außen-Deckel, Tuschlavage und Psychogramm des Künstlers, beigelegtes sign. reproduziertes Foto von M. Morgner mit einer verso aufgeklebten kleinen Zeichnung des Künstlers. Außerdem sign, Postkarte und sign. Druck ECCE HOMO von 1989.
Abbildung vom Außen-Deckel.
220.-
 158 158 Hermann Naumann
Arthur Rimbaud – Gedichte
Hermann Naumann
Arthur Rimbaud – Gedichte
Einmalige bibliophile Ausgabe mit 18 Originalgraphiken, davon 10 Radierungen und 8 Punzenstiche, eine zusätzliche Radierung extra beigelegt. Auflage insgesamt 1.000 Ex., davon 200 Exemplare als Vorzugsausgabe in grünes Leder von Hand gebunden. Blindprägungen auf dem vorderen Einband. Jedes Exemplar handschriftlich numeriert und vom Künstler signiert. Alle Originalgraphiken durchgehend von Hermann Naumann signiert. Herausgeber: Karlheinz Barck. Die Exemplare Nr. 1-50 und 126-200 erschienen im Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig 1976, die Exemplare Nr. 51-125 im Claassen Verlag Düsseldorf als Lizenzausgabe. Texte in französisch und deutsch. Das vorliegende Vorzugs-Exemplar trägt die Nr. 138. Pappschuber geplatzt sonst gute Erhaltung.
Abbildung der zusätzlichen Radierung.
verkauft
 159 159 Hermann Naumann
Mary Wigman
Hermann Naumann
Mary Wigman
Tanz – leise, zärtlich, heftig, wild
Dritter Druck der Dürer-Presse, 1984.
Einmalige bibliophile Ausgabe mit 8 Radierungen von Hermann Naumann und Texten der Tänzerin. Eine weitere Radierung und ein Foto von der Tänzerin ist beigefügt. Marginalien von Hans Marquardt. Die Auflage erschien im Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig und im Claassen-Verlag Düsseldorf. Alle Radierungen sind von Hermann Naumann sign., dat.(1982) und auf Wolfswinkel-Bütten gedruckt. Die Radierungen druckte Roland Ehrhardt (Drucker von Otto Dix), Dresden.
Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 130. Format des Künstler-Buches 305×218, grüner Einband, grüner Pappschuber.
Abbildung der Beilage.
400.-
 160 160 Nuria Quevedo
„Bleikugeln in der Hand“
Nuria Quevedo
„Bleikugeln in der Hand“
Sechstes Graphikbuch der Berliner Graphikpresse, 1997.
Herausgeber: Peter Röske und Ekkehard Hellwich.
Texte aus den Jahren 1985 – 1997 und 5 Radierungen von Nuria Quevedo.
Vorzugsausgabe mit zusätzlich fünf beigelegten Radierungen. Das Buch enthält diese Radierungen noch einmal eingebunden. Das Künstlerbuch und die weiteren 5 Radierungen der Vorzugsausgabe sind in eine moosgrüne Kassette eingelegt, die auf dem Außentitel mit schwarz geprägter Schrift versehen ist. Format des Buches: 416×306. Alle Radierungen, sowohl die beigelegten als auch die eingebundenen (insgesamt 10 Radierungen) sind sign. und dat. Das vorliegende Vorzugsexemplar trägt die Nummer XXIX von insgesamt XXX Vorzugs- und Luxusexemplaren.
Abbildung der ersten Radierung.
verkauft
 161 161 Volker Stelzmann
Die Offenbarung des Johannes
Volker Stelzmann
Die Offenbarung des Johannes
geschrieben und illustriert und mit drei Originallithographien versehen von Volker Stelzmann. Dreizehnter Druck der Sisyphos – Presse im Verlag Faber & Faber Leipzig, 2002. Begleitwort von Elmar Faber. Einmalige Auflage in 120 Exemplaren, davon zwanzig Künstler-  und Verlegerexemplare, die römisch numeriert wurden. Allen Exemplaren liegen drei signierte Original-Lithographien bei. Das vorliegende Exemplar 88 enthält die Lithographien „Johannes”, „Die sieben Schalen des Zorns”, und „Das Lamm”. Alle Arbeiten sign., dat., num.(88/100). Blattformat: 450×320. Die Reproduktion der Handschrift des Künstlers und seiner Illustrationen wurde von ScanColor Leipzig durchgeführt. Dem Text liegt die Übersetzung von Martin Luther zu Grunde. Format des roten Ganzleinen-Buches  mit silberner Titel- und Rückenprägung: 460×330. Extra beigelegte Lithographien in gleichgroßer schwarzer Leinen-Mappe. Schwarzer bedruckter Pappschuber. Ausgezeichneter Erhaltungszustand.
Abbildung, Das Lamm.
450.-
 162 162 Peter Weiss
Abschied von den Eltern
Peter Weiss
Abschied von den Eltern
Einmalige numerierte Ausgabe des Verlages Philipp Reclam jun. Leipzig 1980, mit Genehmigung des Suhrkamp Verlages Frankfurt am Main in 1000 Ex., wovon die Nummern 1-150 und 301 -1000 bei Reclam und die Nummern 151-300 im Suhrkamp Verlag erschienen. Der in Leporello-Form gestalteten Fassung liegt eine im Offsetdruck hergestellte und handschriftlich signierte Collage von Peter Weiss bei. Acht Collagen des Autors sind im Buch enthalten. Nachwort von Christa Grimm. Format des Buches: 482×245. Pappschuber. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 74.
Bibliographie Reclam-Verlag 93.
Abbildung der Beilage
90.-
Graphik-Mappen
 163 163 Hirsch, Karl-Georg
Mummenschanz
Hirsch, Karl-Georg
Mummenschanz
Neun Acrylstiche und eine Zeichnung von Karl-Georg Hirsch, 2004.
Inhalt:
Durch, Vor-ORT, ANRUF-drunter+drüber, Runter, Flügel, HAGAZUSSA, Pauken, Aufzug, Obhut, Binderfrieden.
Alle 9 Acrylstiche sign., dat., betitelt, bez. e.a. 131×121, Blattmaße: 340×240.
Die beigelegte Zeichnung ist sign., dat. (2006), betitelt, auf Untersatzkarton montiert, 300×200. Beigelegtes Titelblatt mit einem Gedicht von Brigitte Struzyk und Widmung. Edition ZWI. Schwarze Kassette mit Titelschild, 360×255.
Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 5.
Abbildung der Zeichnung
verkauft
 164 164164-1 Hommage
Hommage
8. Druck der Berliner Graphikpresse, 1991.
In memoriam Christa Böhme.
Mappe mit 12 Graphiken von:
  1.     Christa Böhme, Hommage à Niemeyer-Holstein, Radierung
  2.     Lothar Böhme, Hommage à Marcel Gromaire, Radierung
  3.      Joachim Böttcher, Hommage à W. L. (Wilhelm Lachnit), Siebdruck in 10 Farben
  4.      Dieter Goltzsche, Hommage à Max Schwimmer, Siebdruck über Lithographie
  5.      Sabine Grzimek, Hoffnung ’89, Radierung
  6.      Walter Libuda, Hasenbad – Für Beuys, Lithographie in 2 Farben (Rot, Schwarz) von 2 Steinen
  7.      Christine Perthen, Hommage à Camille Claudel, Radierung
  8.      Nuria Quevedo, …da stürzte ich schon den Hügel hinunter und der Soldat rief, wie flehend Auf Wiedersehn! zu: Franz Fühmann: Der Traum vom Hügel, Radierung
  9.      Klaus Roenspieß, Hommage à Henri Rousseau, Holzschnitt
10.      Horst Sagert, Hoch lebe der Gesang der Lerchen! Radierung
11.       Hans Vent, Für Lehmbruck, Radierung
12.       Gerhard Wienckowski, Mutter, Lithographie
Alle Graphiken blattweise sign., dat., num. Mit dem Begleittext von Friedrich
Schorlemmer: „Aus den Trümmern des Vergangenen werden Bausteine des Zukünftigen“ (Ein Text zur Wendezeit vom 29. 9. 1990). Jeder Text handschriftlich sign. Gefaltetes Textblatt mit Titel und Verzeichnis der Arbeiten sowie bisher erschienener Drucke der Berliner Graphikpresse. Impressum mit Herausgebervermerk und Mappennummer. Die Auflage der zur Wendezeit
produzierten Mappe betrug 100 arabisch und 20 römisch numerierte Exemplare. Leider haben nur wenige Künstler 1990 diese Zeit reflektiert. Insofern steht der Begleittext nicht im vollen Konsens zu den geschaffenen Arbeiten der Künstler.
Format der grauen Halbleinen-Mappe mit Titelprägung und einer Titelradierung von Christine Perthen: 530×400. Dasvorliegende Exemplar trägt die Nr 30.
Abbildungen, Bl. 3. Joachim Böttcher, Blatt 6. Walter Libuda
500.-
 165 165 Hussel, Horst
Die merkwürdigsten Käfer der Mark Brandenburg
Hussel, Horst
Die merkwürdigsten Käfer der Mark Brandenburg
11. Druck der Berliner Graphikpresse, 1995.
Mappe mit 10 Radierungen von Horst Hussel und einer Vorrede von Klaus Epperlein. Normalausgabe.
Inhalt:
  1.  Zabrus aliumcéra, Trolle – Zwiebellaufkäfer, 190×126.
  2.  Cetonia auromarmorata, Dieckmann – Goldmarmorierter Rosenkäfer, 180×122.
  3.  Myelophillus melancolicus, Epperlein – Trauriger Borkenkäfer, 188×136.
  4.  Lamppyris sirius, Heym – Strahlendes Glühwürmchen, 187×105.
  5.  Brachinus destructor, Sagert – Gefährlicher Bombardierkäfer, 186×123.
  6.  Dermestes Frischii – Glänzender Speckkäfer, 189×124.
  7.  Lucanus stritulatus.- Musizierender Hirschkäfer, 178×120.
  8.  Sisyphus schäfferie – Gezahnter Pillendreher, 183×120.
  9.  Melolontha ruficollis, Sobottke – Verdeckter Maikäfer, 182×123.
10.  Lytta mega vesicatoria, Röske – Grosse Spanische Fliege, 189×121.
Alle Radierungen sind sign. und num.(58/60) und auf 100 g Japan Gekko Hodomura gedruckt. Der Begleittext zu den einzelnen Käferarten, die es wirklich gibt, wurde von dem Entomologen Dr. Klaus Epperlein nach skurrilen Ideen von Horst Hussel aufgeschrieben und sind belustigend, aber nicht wahrhaftig. Einigen seiner Freunde hat der Künstler eine Käferart zugeeignet. Auch die Vorrede ist, was die Kupferdrucke betrifft, eine Erfindung. Der beigelegte Text mit Titel und Impressum ist ebenfalls auf Japan Gekko Hodomura in Hand-Bleisatz der Korpus Walbaum-Antiqua von Harald Weller gedruckt. Die mit Marmorpapier bezogene Mappe erschien anläßlich des 5jährigen Jubiläums der Berliner Graphikpresse, 1995. Herausgeber: Peter Röske und Ekkehard Hellwich. Das vorliegende Exemplar trägt im Impressum die Nummer 49. Verlagsfrisch!
Abbildung, Blatt 10, Große spanische Fliege
380.-
 166 166 Arno Rink
Der Geliebte der Morgenröte
Arno Rink
Der Geliebte der Morgenröte
Grafik-Edition XXX, Verlag Philipp Reclam jun., Leipzig 1989.
Mappe mit sechs Lithographien und einem Text von Franz Fühmann.
Inhalt:
1. Marsyas, 1988, 435×339.
2. Dornenkrönung, 1989, 465×345.
3. Judith, 1989, 452×338.
4. Eos, 1989, 445×348.
5. Bathseba, 1989, 322×450.
6. Aeneas, 1988, 460×335.
Alle Lithographien sign., dat., num.(26/105), betitelt, bez. Litho. Einmalige Auflage in 120 Exemplaren, davon 105 Exemplare für den Handel. Die Nummern 1 – 80  sowie die Künstler- und Verlegerexemplare erschienen im Verlag Philipp Reclam jun. Leipzig, die Nummern 81  – 105 bei der Büchergilde Gutenberg Frankfurt am Main. Das vorliegende Mappenexemplar trägt die Nr. 26. Einfache weiße Kartonmappe mit Offset-Außentitel (Abbildung: Judith).
Abbildung, Blatt 2, Dornenkrönung
verkauft
 167 167 Selbstbildnisse
Selbstbildnisse
Zweiter Druck der Berliner Graphikpresse 1985
Mappe mit zehn Graphiken von
 1.     Fritz Cremer, Lithographie (Umdruck einer Radierung).
 2.     Dieter Goltzsche, Lithographie.
 3.     Joachim John, Radierung.
 4.     Klaus Magnus, Radierung.
 5.     Harald Metzkes, Der kleine Harlekin und ich,
    Farblithographie von 5 Steinen in 7 Farben.
 6.     Otto Möhwald, Lithographie.
 7.     Arno Mohr, Vorbereitung einer Ausstellung, Radierung.
 8.     Horst Sagert, Scherben halten kein Versprechen. Vielleicht Baum vielleicht Sarg, splittert  die Fahrt nach Nirwana, Radierung.
 9.     Max Uhlig, Lithographie.
10.    Gerhard Wienckowski, Lithographie in Rötel.
Alle Graphiken sign., bis auf das Porträt von Dieter Goltzsche dat., z. T. num.(14/100). Beigelegtes Titelblatt (Bugfalte) mit dem Text „Gesicht im buckligen Spiegel“ von Richard Pietraß, dem Verzeichnis der Arbeiten und dem Impressum. Einmalige Auflage in 100 numerierten Exemplaren im Auftrag der Pirckheimer-Gesellschaft, herausgegeben von Peter Röske und Ekkehard Hellwich. Das vorliegende Exemplar trägt die Nr. 14. Format der mit grünem Ingres-Bütten bezogenen und mit einer Titelprägung sowie einer Titelradierung von Klaus Magnus versehenen Halbleinen-Mappe: 545×410. Tadelloser Zustand.
Abbildung, Blatt 5, Harald Metzkes, Der kleine Harlekin und ich
Abbildung, Blatt 7, Arno Mohr.
verkauft
 168 168 Klaus Süß
Köpfe
Klaus Süß
Köpfe
Mappe mit fünf Holzschnitten von Klaus Süß, 1988, Eigenverlag, Auflage 20 Exemplare, Blattformat: 475×360, alle Holzschnitte sign., dat., num.(1/20), betitelt. Einfache Karton-Mappe mit Titel-Holzschnitt.
Abbildung des Titels.
400.-
 169 169 Wir sind einmal Ganze gewesen
Wir sind einmal Ganze gewesen
4. Druck der Berliner Graphikpresse, 1988
Inhalt: Elf Graphiken von:
1.    Linde Bischof, An den Felsen, Lithographie
2.    Lothar Böhme, Akt, Kaltnadelradierung
3.    Fritz Cremer, Stehende, Lithographie
4.    Dieter Goltzsche, Stehender Akt, Lithographie, WV Scharnhorst 631.
5.    Sabine Grzimek, Hockender, Lithographie
6.    Harald Metzkes, Liegende, Farblithographie in 6 Farben von 6 Steinen
7.    Otto Möhwald, Ruhende, Lithographie, WV Zausch 108.
8.    Klaus Roenspieß, Sitzender Akt, Holzschnitt
9.    Horst Sagert, Der große Efeu – die siebte Hand der Mütter, Radierung
10.    Hans Vent, Hockende, Radierung, vernis mou, WV Röske 255/II.
11.    Gerhard Wienckowski, Sitzender Frauenakt, Lithographie in Rötel.
Alle Arbeiten blattweise sign., dat., teilweise abweichend von der Mappennummer numeriert. Beigelegtes zweiseitiges Titelblatt mit einem Text von Uwe Kolbe, Inhaltsverzeichnis und Impressum. Format der schwarzen Halbleinen-Mappe mit Originallithographie in Rötel von Gerhard Wienckowski auf dem Außentitel mit Titelprägung. Das vorliegende Beleg-Exemplar trägt die Nr.II.
Kolbes Text enthält verschlüsselt in der Enträtselung des Gastmahls des Aristophanes den Wunsch nach Vereinigung der beiden deutschen Staaten. Eine nahezu seherhafte Leistung im Februar 1988 während seines Aufenthalts in Worpswede.
Abbildung, Blatt 6, Harald Metzkes, Liegende
Abbildung Blatt 8, Klaus Roenspieß, Sitzender Akt.
550.-
 170 170 Marini, Marino
(Pistoia 1901 – 1980 Mailand)
Rotes Pferd auf Grün
Farblithographie, 1953, 410×370, auf dem Stein sign.
250.-
 171 171 Masereel, Frans
(Blankenberghe 1889 – 1972 Avignon)
Belgischer Graphiker, Zeichner und Maler, der vor allem für seine beeindruckenden Holzschnitte bekannt ist. 1908 Kunststudium an der Académie des Beaux-Arts in der Klasse von Jean Delvin. 1909 unternimmt er Reisen nach England und Deutschland, die ihn zu ersten Radierungen und Holzschnitten inspirieren. 1953 Gründung von „XYLON Societé Internationale des Graveurs sur Bois“ in Zürich, gemeinsam mit den deutschen Künstlern HAP Grieshaber, Erich Heckel, Gerhard Marcks, Ewald Mataré, Otto Pankok, Max Pechstein, Karl Rössing und anderen. Masereel war ihr erster Präsident.

Ohne Titel (Nachdenklichkeit)
Lithographie, 1963, 260×395, auf dem Stein sign., dat., verso roter Sammlerstempel.

100.-
 172 172 Masereel, Frans
(Blankenberghe 1889 – 1972 Avignon)
Unter der Eiche
Lithographie, 1968, 340×460, sign., num.(170/200), auf dem Stein mon., dat., unter Passepartout montiert.
300.-
 173 173 Mattheuer, Wolfgang
(Reichenbach/Vogtl. 1927 – 2004 Leipzig)
Mit Feuer und Schwert III
(zum Großen Deutschen Bauernkrieg)
Farbholzschnitt von einer Schwarz- und einer Grauplatte, 1974, 459×319, sign., dat., num.(109/150), unter Passepartout montiert.
WV Koch/Gleisberg/Seyde 206 III.
WV Koch/Grimm 248.
verkauft
 174 174 Mattheuer, Wolfgang
(Reichenbach/Vogtl. 1927 – 2004 Leipzig)
Nachtstück
Holzschnitt, 1979, 550×450, sign., dat., num.(18/49), abgebildet in: Heinz Schönemann, W. M. , E. A. Seemann Verlag, Leipzig, 1988, S. 85. Zitat H. S.: Durch schockierende Ausschnitte des Vordergrunds wird der Betrachter ins Bild gezogen. – Über einem gedrängten Dunkel nimmt der Mond eine wichtige Stelle ein und verkündet einen Ausweg.
WV Koch/Gleisberg/Seyde 230.
WV Koch/Grimm 277.
verkauft

<< Seite 5 | Seite 7 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14