Katalog Seite 9

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13

Katalog Seite 9

Lotnr.   Künstler Beschreibung Preis
Plakate
 241 241 -Ticha, Hans -Ticha, Hans, Kleine Galerie „Am Stadtcafé” Wriezen, Grafik + Illustration, 25. Mai – 8. Juni 1980, Zähneputzer, Algrafie, 437×338, sign.
WV Lübbert/Ticha E 5.
verkauft
 242 242 -Ticha, Hans -Ticha, Hans, Leipzig, Klubgalerie, Elsterstraße 35, Hans Ticha, Zeichnungen und Druckgrafik, 26.8. – 29.9.1980, Schlagersängerin, Algrafie in 2 Farben, 480×356, sign.
WV Lübbert/Ticha E 6.
verkauft
 243 243 -Ticha, Hans -Ticha, Hans, Greifengalerie Greifswald, Malerei + Grafik, 2.8. – 2.9.1988, Algrafie in 4 Farben, 443×350, sign., dat.
WV Lübbert/Ticha E 16.
verkauft
 244 244 -Ticha, Hans -Ticha, Hans, Bananen mit Reißverschluß. Eine simple Ulk- und Scherzstunde, Theater im 12. Stock, Haus des Lehrers (Berlin). Algrafie in 5 Farben, 1978, 490×360, sign.
WV Lübbert/Ticha E 22.
verkauft
 245 245 -Ticha, Hans -Ticha, Hans, Galerie Schmidt-Rotluff, Karl-Marx-Stadt, Malerei, Objekte, Grafik, 26.1.1984 – 25.2.1984, O. T., Algrafie, 415×312, sign.
WV Lübbert/Ticha E 10
verkauft
 246 246 Poliakoff, Serge
(Moskau 1900 – 1969 Paris)
Vertreter der Ecole Nouvelle de Paris und der modernen, abstrakten Malerei in Frankreich.

Composition bleue, rouge et noire
Lithographie in vier Farben, 1972, 860×645, auf dem Stein sign., Druck: Erker-Presse St. Gallen, Auflage: 4000 Ex., Vertrieb: Graphik Internationl, Stuttgart, Olympia-Edition 1972.

150.-
 247 247 Quevedo, Nuria
(geb. 1938 Barcelona, lebt in Berlin)
Mecklenburger Landschaft
Gouachefarben auf Bütten, 1988, 555×753, sign., dat.
verkauft
 248 248 Quevedo, Nuria
(geb. 1938 Barcelona, lebt in Berlin)
Am Meer
Farbige Pastellkreiden auf Zeichenpapier, 1992, 615×675, sign., dat., frische leuchtende Zeichnung, verso links Klebestelle auf der Vorderseite nicht sichtbar.
500.-
 249 249 Ranft, Thomas
(geb. 1945 Königsee/Thüringen, lebt in Dittersdorf bei Chemnitz, vormals Mitglied der Künstlergruppe „Clara Mosch”)
Nacht der 1000 Träume
für J. B.
Drei Farbradierungen auf einem Bogen Hahnemühle-Bütten, 1986, jeweils: 150×181, 150×31, 28×195, Blattgröße: 538×395, sign., dat., num.(VI/XV), betitelt, in der Platte sign., dat.
WV Wenke 273 I/II/III.
110.-
 250 250 Richter, Gerenot
(Leipzig 1926 – 1991 Berlin)
1949-1953 Studium an der TH Dresden im Fach Kunsterziehung, danach wissenschaftlicher Mitarbeiter, 1957 Promotion, danach von 1962-1965 externes Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee, 1979 Professur an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Vita IV (nach Montegna)
Radierung, 1983, 270×345, Blattgröße: 382×464, sign., dat., num.(7/10), betitelt.

150.-
 251 251 Richter, Gerenot
(Leipzig 1926 – 1991 Berlin)
Männeken Pis (Antwerpen)
Radierung, 1986, 435×320, Blattgröße: 568×445, sign., dat., betitelt, bez. E. A.
150.-
 252 252 Richter, Gottfried
(Offenbach/Main 1904 – 1968 Berlin)
Straßenszene
Ölfarben auf Sperrholz, o. J., vermutlich 1950er Jahre, 460×310, mon., im Rahmen des Künstlers.
verkauft
 253 253 Richter, Günter
(geb. 1933 Meißen, lebt in Leipzig)
1953-1958 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, 1990 Lehrtätigkeit ebda., Mitbegründer der Leipziger Grafikbörse.

Umgestürzte Skulptur
Lithographie, o. J., vermutlich 1980er Jahre, 280×367, Blattgröße: 593×419, sign., num.(A/100).

130.-
 254 254
254-rueck
Richter, Hans Theo
(Rochlitz 1902 – 1969 Dresden)
Mädchenakt
Verso verworfener Mädchenakt mit Kopfhaube.
Zeichnung, Pinsel, Tusche, Kreide, 1954, 480×350, verso Nachlaßstempel, unter Passepartout lose montiert.
verkauft
 255 255 Richter, Thomas
(geb. 1955 Ost-Berlin, lebt in Berlin-Friedrichshagen)
Enkel des Malers Gottfried Richter, Studium der Geschichte und Kunsterziehung 1976-1978 an der Karl-Marx-Universität Leipzig, danach Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee u. a. bei Dietrich Noßky bis 1983.
In den 1980er Jahren mehrere Großaufträge im öffentlichem Raum (Monumentalskulptur „Schiff zur Rettung der Unschuld der Kunst” zusammen mit Martin Wilke, Standort Fröbelstraße, Berlin-Prenzlauer Berg).Porträt eines jungen Mädchens
Ölfarben auf Hartfaser, 1984, 530×430, verso auf hinterlegter Pappe sign. und Aufkleber mit handschriftlicher Datierung und Betitelung sowie der Wohnanschrift des Künstlers.
verkauft
 256 256 Richter, Thomas
(geb. 1955 Ost-Berlin, lebt in Berlin-Friedrichshagen)
Das Haus am See
Ölfarben auf Leinwand, o. J., 610×800, verso sign. und in Tusche: Hammer und Sichel.
verkauft
 257 257 Roenspieß, Klaus
(Berlin 1935 – 2021 Berlin)
Hochbahn mit Grüßendem
(an der Kulturbrauerei, einem Wahrzeichen von Berlin-Prenzlauer Berg)
Ölfarben auf Leinwand, 2000, 700×600, sign., dat., verso auf dem Rahmen dat., betitelt.
verkauft
 258 258 Roenspieß, Klaus
(Berlin 1935 – 2021 Berlin)
Kollwitzstraße am Abend (Berlin)
Ölfarben auf Leinwand, 2008, 980×780, zweimal sign., dat., verso auf dem Rahmen betitelt.
Eine der urigsten Straßen in Berlin-Prenzlauer Berg, die die meisten Berliner Maler für ihre Bildfindungen bevorzugt haben!
verkauft
 259 259 Roenspieß, Klaus
(Berlin 1935 – 2021 Berlin)
Vilmnitzstrauß
Zeichnung, Aquarellfarben, Pastellkreiden, 2000, 479×360, sign., dat., verso betitelt.
verkauft
 260 260 Roenspieß, Klaus
(Berlin 1935 – 2021 Berlin)
Rügen – Vilmnitz
Aquarell, 2000, 360×479, sign., dat., verso betitelt.
300.-
 261 261 Rommel, Gerhard
(Schalkau bei Sonneberg 1934 – 2014 Gransee)
Studium an der Hochschule für bildende und angewandte Kunst Berlin-Weißensee bei Theo Balden und Heinrich Drake, Meisterschüler an der Deutschen Akademie der Künste bei Fritz Cremer.

Gewidmet allen Kindern zum „Internationalen Kindertag 1972”
Zeichnung, farbige Kreiden, Aquarellfarben, 1972, 296×420, sign., dat., betitelt.

250.-
 262 262 Rommel, Gerhard
(Schalkau bei Sonneberg 1934 – 2014 Gransee)
Erinnerung an die SU (Sowjetunion)
Zeichnung, Graphit, 1972, 420×298, sign., dat., betitelt.
200.-
 263 263 Rommel, Gerhard
(Schalkau bei Sonneberg 1934 – 2014 Gransee)
Morgentoilette
Lithographie, 1965, 272×366, Blattgröße: 373×497, sign.
120.-
 264 264 Ruddigkeit, Frank
(geb. 1939 Grenzberg/Ostpreußen, lebt in Leipzig)
1957-1962 Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig bei Heinz Wagner und Hans Mayer-Foreyt. 1974-2004 Lehrtätigkeit an der Hochschule für Kunst und Design Halle, Burg Giebichenstein, danach freischaffend.

Sitzender weiblicher Akt
Zeichnung, Kohle, Jan. 1971, 800×600, sign., dat., frische spontane Arbeit des Meisters!

600.-
 265 265 Rudolph, Wilhelm
(Chemnitz 1889 – 1982 Dresden)
Büffel im Frühling
Holzschnitt auf gelblichem Fließ, späterer Druck der vor 1945 entstandenen Arbeit, 498×644, sign., num.(15-50). Abgebildet in: W. R., Holzschnitte aus zwei Jahrzehnten, Zwingerbücher, Verlag der Kunst Dresden, 1958.
280.-
 266 266 Sagert, Horst
(Dramburg/Pommern 1934 – 2014 Berlin)
Träger des Kunstpreises von Berlin, 1998, herausragender Bühnenbildner und Theaterregisseur, Tätigkeit an der Brecht-Bühne und dem Deutschen Theater.

Der Brief
Zeichnung, Feder, Tusche, Gouachefarben und Deckweiß über Fotocollage; collagierte, beschriftete Papierstreifen, schwarze und weiße Fäden.
Rückgriff auf das Ölbild von 1960 (Selbstbildnis) und die Radierung von 1985 (Scherben halten kein Versprechen…).
2003, 1067×827, sign., dat., vom Künstler unter Acrylplatten montiert. Herausragende unikate Arbeit aus dem Spätwerk.

2500.-
 267 267 Sandberg, Herbert
(Posen 1908 – 1991 Berlin)
Die Proletarier haben nichts zu verlieren als ihre Ketten
(aus dem Zyklus „Bilder zum Kommunistischen Manifest“ – 1967 bis 1970).
Zweifarbiger Decelithschnitt in Rot und Schwarz, 1968, 420×320, sign., betitelt, etwas gebrauchsspurig (links kleine Klebestelle am Rand), verzeichnet im Katalog H. S.; Absichten und Ansichten, 50 Jahre Graphik und Satire, Altes Museum/Neue Berliner Galerie, April/Mai 1978, Nr. 258.
120.-
 268 268 Sandberg, Herbert
(Posen 1908 – 1991 Berlin)
Ernst Busch und Helene Weigel in Mutter Courage (Bertolt Brecht)
Lithographie, 1958, 180×260, Blattgröße: 280×405, sign., dat., num.(11/30), betitelt. Häufig abgebildet, u. a. in Lothar Lang: H. S., Leben und Werk, Henschelverlag Berlin 1977, S. 137. Reflexion auf die bedeutenden Aufführungen am Berliner Ensemble.
110.-
 269 269 Sandberg, Herbert
(Posen 1908 – 1991 Berlin)
aus Mutter Courage
Lithographie, 1958, 295×225, sign., dat., num.(7/25), betitelt, u. l. kleiner Knick an der Papier-Ecke, sonst tadellos. Abgebildet in: H. S., Mein Brecht-Skizzenbuch, Aufbau-Verlag Berlin und Weimar 1967, Abb. 6.
200.-
 270 270 Sandberg, Herbert
(Posen 1908 – 1991 Berlin)
Hanns Eisler
Lithographie, 1961, 170×125, sign., dat., auf dem Stein bez.: Und weil der Mensch ein Mensch ist…
120.-

<< Seite 8 | Seite 10 >>

Katalogverzeichnis

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13