Gepostet vonraik

Paul Kuhfuss

Als Kuhfuss 1919 auf Rügen „seine Erfindung“ machte, glaubte er seinen „persönlichen Stil“ gefunden zu haben; dieser bestand in der „expressiv übersteigerten Formenwelt, welche die geistige Unruhe und existenzielle Erregtheit seiner Zeit reflektierte“. In dieser Schaffensperiode dominiert die graphische Struktur, die Gegenstände der Abbildung werden nach seinem „subjektiven Ausdruckswillen“ geformt. Obwohl Kuhfuss von damaligen Kritikern gefeiert wurde, erlebt er seinen Durchbruch erst nach 1920, indem er, im Unterschied zu den meisten Expressionisten, nicht den Weg zum...

Mehr

Paul Kuhfuss
(Juli 2014)

Paul Kuhfuss <br />(Juli 2014)

Paul Kuhfuss „Die beobachtete Wirklichkeit“   „Die Erkenntnis nämlich, zu der ich gelangt bin, die Entdeckung, die ich gemacht habe, die ich schon lange dunkel ahnte und die jetzt zur Gewissheit wurde, ist: die wirkliche Kunst, das heißt die Äußerung eines wirklichen Künstlers ist seine Erfindung.“ Über Paul Kuhfuss ist sehr viel gesagt und geschrieben worden, man war fasziniert von der Fähigkeit eines Künstlers trotz zahlreicher Kunstströmungen und Gruppierungen seiner Zeit sein unverwechselbares Wesen zu finden und zu bewahren (Dr. Ingrid Möller). In seine...

Mehr